Dunkelfeldforschung: Wie bekommt man auf peinliche Fragen ehrliche Antworten?

Stochastik in der Sekundarstufe II

Blick ins Material

Dunkelfeldforschung: Wie bekommt man auf peinliche Fragen ehrliche Antworten?

Stochastik in der Sekundarstufe II

  • Achtung! 25% Rabatt auf Titel von RAABE! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
20 Seiten (3,2 MB)
Verlag:
RAABE
Auflage:
(2018)
Fächer:
Mathematik
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Wenn man Menschen zu sozial unerwünschten Verhaltensweisen oder Einstellungen befragt, kann man davon ausgehen, dass viele nicht wahrheitsgemäß antworten und deshalb der Anteil der Menschen mit diesen Eigenschaften mindestens stark unterschätzt wird. Davon sind viele klassische Dunkelfelder betroffen wie zum Beispiel Drogenkonsum, Gewalt in Beziehungen oder auch der hier thematisierte Ladendiebstahl. Die Dunkelfeldforschung ist eine praktische Anwendung für die oben genannten stochastischen Verfahren und Sätze.

Wichtige Grundlagen für die Behandlung der Dunkelfeldforschung sind der Begriff der bedingten Wahrscheinlichkeit und der Umgang mit Baumdiagrammen. Der Satz von der totalen Wahrscheinlichkeit und der Satz von Bayes sind hilfreich.

Dauer: 5–7 Stunden

Inhalt:
  • Verschiedene stochastische Verfahren zur zufallsgestützten Befragung werden simuliert und ausgewertet.
  • Bedingte Wahrscheinlichkeit, Baumdiagramm, Satz von der totalen Wahrscheinlichkeit, Satz von Bayes

Ihr Plus: Simulationen mit Excel

In den Warenkorb

€ 9,23
statt  € 12,30
(inkl. 25 % Rabatt)
Material-Nr.: 69758

Empfehlungen zu "Dunkelfeldforschung: Wie bekommt man auf peinliche Fragen ehrliche Antworten?"

Spinner big
Spinner big