Drahtarbeiten zu Halloween – Geisterwesen aus der Flasche

Figurales Arbeiten mit Draht im Kunstunterricht

Blick ins Material

Drahtarbeiten zu Halloween – Geisterwesen aus der Flasche

Figurales Arbeiten mit Draht im Kunstunterricht

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
15 Seiten (2,4 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Beil-Wiesbeck, Sarah
Auflage:
(2016)
Fächer:
Kunst/Werken
Klassen:
5-8
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

In den vorliegenden Unterrichtsschritten verschränken sich zwei unterschiedliche Ansätze. Der thematische Anlass soll der Festtag Halloween (alternativ: „Gruselnacht bei Vollmond“) sein, während die kreative Umsetzung auch an die orientalische Kultur anschließt. Es sollen Geisterwesen aus der Flasche erzeugt werden, die auch Assoziationen aus der Kindheit ermöglichen (z.B. „Aladin und seine Wunderlampe“). Der Arbeitsvorgang während der Stunden soll aber den Anspruch eines Werkprozesses offenbar werden lassen: Aus der grafischen Linie soll später eine Figur werden. Da es sich hierbei um abstrakte Aktionen handelt, die die Jugendlichen vollziehen, kann das Arbeiten eben nicht in eine allzu kindliche Ebene abdriften. Durch die thematische Einbindung des Themas in die (herbstliche) Jahreszeit und die Beziehung zu Halloween kann der Lebensweltbezug zu den Jugendlichen hergestellt werden.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
* Die Schüler können einfache grafische Mittel einsetzen, indem sie mit einem Kugelschreiber eine Einlinienzeichnung ihres Geisterwesens anfertigen.
* Sie erweitern ihr Repertoire an grafischen Möglichkeiten, indem sie und zufällige Bewegungen über die Form des Wesens bestimmen lassen.
* Die Mädchen und Jungen können ihr kreiertes Wesen in einer grafischen Skizze optisch veranschaulichen und aus dieser die Idee für ihr späteres Vorhaben (Drahtfigur) ableiten.
* Sie können durch das Biegen von Draht einen Begriff von Räumlichkeit entwickeln und erkennen, dass sich die erste Vorstellung von ihrem Wesen nicht unbedingt mit dem späteren künstlerischen Ergebnis deckt.
* Die Schüler sind fähig, die Umrissformen ihrer Figur haptisch zu erfahren und sind bereit, diese in der Reflexionsphase verbal zu beschreiben.

(mit teilweise farbigen Abbildungen)

Thema: Figurales Arbeiten mit Draht

Bereich:* Räumliches Gestalten

Klasse(n): 5. bis 8. Jahrgangsstufe

Dauer: 2 bis 4 Stunden

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Eine Geschichte hören
  • 2. Schritt: Ideen sammeln und Lebensweltbezug herstellen
  • 3. Schritt: Gespräch über die Ergebnisse/Zwischensicherung
  • 4. Schritt: Materialerkundung (haptisches Erfahren des Materials)
  • 5. Schritt: Gestalten einer eigenen Geisterfigur
  • 6. Schritt: Befestigen der Drahtfigur an einer Flasche
  • 7. Schritt: Reflexion der entstandenen Arbeiten

In den Warenkorb

€ 5,25
statt  € 7,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 68879

Empfehlungen zu "Drahtarbeiten zu Halloween – Geisterwesen aus der Flasche"

Spinner big
Spinner big