Praktischer Helfer - Türstopper aus Holz

Die Schüler planen die Herstellung des Türstoppers und stellen diesen danach selbstständig her.

Blick ins Material

Praktischer Helfer - Türstopper aus Holz

Die Schüler planen die Herstellung des Türstoppers und stellen diesen danach selbstständig her.

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
30 Seiten (1,1 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Ridil, Katharina
Auflage:
(2015)
Fächer:
AWT, Kunst/Werken
Klassen:
7-9
Schultyp:
Hauptschule, Berufsschule

Das Werkstück „Türstopper“ hat einen praktischen Nutzen. Die werktechnische Herstellung ist einfach. Durch das dekorative Element bleibt den Schülern Raum, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Der Türstopper kann als Geschenk, für den eigenen Gebrauch oder als Verkaufsgegenstand für den Schulbasar verwendet werden.

Der Türstopper besteht aus zwei Teilen, die mithilfe eines Dübels miteinander verbunden sind. Zur Fertigung des Keils können Holzleistenreste, für das dekorative Element Sperrholzreste verwendet werden.

Je nach Belieben kann die Werkstückoberfläche mit Acrylfarben, Beize oder Holzöl behandelt werden.

Je nach Lernstand der Schüler können die Unterrichtsstunden lehrergeleitet oder schülerzentriert bzw. selbstständig durchgeführt werden. Im Fortgeschrittenenunterricht kann das Werkstück als „schnelle Zwischenarbeit“ oder zur Differenzierung für schnelle Schüler verwendet werden. Die Keilform des Werkstücks eignet sich gut als Modell für technische Zeichnungen.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
* Die Schüler stellen mithilfe einer Bauanleitung einen Türstopper (Türkeil) aus Holz her. * Die Schüler planen die Herstellung des Türstoppers und stellen diesen danach selbstständig her. * Die Schüler fertigen niveaugemäß verschiedene technische Zeichnungen an.
* Sie bewerten sich mithilfe eines Punktesystems und verbessern unter Verwendung dieses Systems etwaige Mängel an ihrem Werkstück.
* Sie schätzen sich selbst ein und beurteilen ihre Arbeit.
* Sie setzen sich reflektierend mit ihrer Arbeit auseinander.

Folgende werktechnische Arbeiten sind bei der Herstellung auszuführen:
  • Planen
  • Messen und Anreißen (Anzeichnen)
  • Sägen des Keils
  • Sägen des dekorativen Elements
  • Messen, Anzeichnen und Vorstechen der Bohrung
  • Bohren an der Ständerbohrmaschine
  • Schleifen der Ober?ächen
  • Behandeln der Ober?ächen (z.B. Holzöl oder Acrylfarben)
  • Messen, Anzeichnen, Ablängen und Einsetzen der Dübel
  • Gegebenenfalls Leimen beider Teile
  • Bekleben der Unterseite mit Moosgummi

Je nach Lernstand der Schüler können die Unterrichtsstunden lehrergeleitet oder schülerzentriert bzw. selbstständig durchgeführt werden. Im Fortgeschrittenenunterricht kann das Werkstück als „schnelle Zwischenarbeit“ oder zur Differenzierung für schnelle Schüler verwendet werden. Die Keilform des Werkstücks eignet sich gut als Modell für technische Zeichnungen.

Diese Werkarbeit eignet sich für den Anfängerunterricht ebenso wie für Fortgeschrittene (z.B. als Vorübung zur Dübelung). Die Unterrichtseinheit wiederholt oder schult Basistechniken des Werkens und technischen Zeichnens. Diese können nach der Unterrichtseinheit auf ein anderes Werkstück übertragen und angewendet werden. Die Ober?ächenbehandlung des Holzes kann je nach Zeitplanung und Geschmack gestaltet werden

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Informieren über das Werkstück „Türstopper“
  • 2. Schritt: Planen – Arbeitsschritte und Materialien
  • 3. Schritt: Durchführen – Herstellen des Türstoppers
  • 4. Schritt: Prüfen der Qualität der Arbeit
  • 5. Schritt: Verbessern und Fertigstellen des Werkstücks
  • 6. Schritt: Re? Exion des Prozesses und Bewertung

In den Warenkorb

€ 6,65
statt  € 9,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 68439

Empfehlungen zu "Praktischer Helfer - Türstopper aus Holz"

Spinner big
Spinner big