Ermordung als Pflicht?

Das "senatus consultum ultimum" und der Notstand in Rom

Blick ins Material

Ermordung als Pflicht?

Das "senatus consultum ultimum" und der Notstand in Rom

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
52 Seiten (7,9 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2017)
Fächer:
Latein
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Die Rede Pro Rabirio perduellionis reo zählt zu Ciceros kürzeren Reden, da dieser nur eine halbe Stunde Zeit hatte, sie zu halten. Trotzdem ist eine vollständige Lektüre nicht vorgesehen. Das Kernstück ist der Bericht über die Ermordung des Saturninus und die Frage, ob dieser unter einem SCU legitimiert ist.

Da es aber im Zusammenhang mit Rhetorik nicht nur um die historischen Fakten, sondern auch um deren sprachlich-stilistische Gestaltung geht, ist ebenso das exordium in die Auswahl aufgenommen worden.

Insgesamt erhalten die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise einen Überblick über die gesamte Rede.

Kompetenzen:
  • Sprach- und Textkompetenz: Analyse ciceronischer Satzperioden anhand von Auszügen aus dem rednerischen und rhetorischen Werk
  • Kulturkompetenz: SCU als Machtmittel der Optimaten; Vergleich mit Notstandssituationen in Deutschland; Aufbau und Funktion einer römischen Gerichtsrede
  • Methodenkompetenz: Satz- und Texterschließung durch strukturiertes Übersetzen; Interpretation

Dauer: 14 Unterrichtsstunden + LEK

Bereich: römischer Staat, Politik, Rhetorik

In den Warenkorb

€ 25,70
Material-Nr.: 68428

Empfehlungen zu "Ermordung als Pflicht?"

Spinner big
Spinner big