Die Fehlerbetrachtung

Eine Notwendigkeit in den experimentellen Wissenschaften

Blick ins Material

Die Fehlerbetrachtung

Eine Notwendigkeit in den experimentellen Wissenschaften

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
20 Seiten (3,4 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2016)
Fächer:
Physik
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Jede Messung einer physikalischen Größe ist mit einer Unsicherheit behaftet. Der wahre Wert – beispielsweise die Masse eines Elektrons – kann daher durch Messungen prinzipiell nicht exakt bestimmt werden. Viele Messungen einer physikalischen Größe und Mittelwertbildung liefern stets nur den sog. Bestwert, der – mehr oder weniger – nahe beim wahren Wert liegt. Wie nahe der (falsche) Bestwert und der (unbekannte) wahre Wert aller Wahrscheinlichkeit nach beieinanderliegen, kann mithilfe der sog. Fehlerrechnung (besser wäre das Wort Fehlerabschätzung) abgeschätzt werden.

Diese Unterrichtseinheit gibt eine Übersicht zur Behandlung von Messfehlern in den experimentellen Wissenschaften.

Dauer: 11 Stunden

Ihr Plus:
  • Kurze und prägnante Darstellung zur Fehlerbetrachtung bei Experimenten
Inhalt:
  • Bestwert
  • absoluter und relativer Fehler
  • Fehlerfortpflanzung
  • Rechnen mit fehlerbehafteten Größen

In den Warenkorb

€ 8,00
Material-Nr.: 68086

Empfehlungen zu "Die Fehlerbetrachtung"

Spinner big
Spinner big