Franz Kafka: Der Prozeß

Kafkas Roman in der Oberstufe - Begleitmaterial zur Lektüre

Blick ins Material

Franz Kafka: Der Prozeß

Kafkas Roman in der Oberstufe - Begleitmaterial zur Lektüre

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
46 Seiten (1,2 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Franz Kafkas „Prozeß“ ist seit langem eine traditionelle Unterrichtslektüre. Lektürehilfen und Interpretationen, auch speziell für den Gebrauch in der Schule, liegen in großer Anzahl und umfassender thematischer Breite vor. Diesen Interpretationsmodellen soll mit dieser Einheit kein weiteres hinzugefügt werden. Um dies zu unterstreichen, sind zwei der gängigsten und ergiebigsten Lektürehilfen, die sich auch für die Schülerhand eignen, im Literaturverzeichnis aufgeführt. Hier soll es verstärkt um eine methodische Umsetzung und Hilfestellung (vor allem in Form von aufbereiteten Materialien) gehen. Besonderer Wert wird dabei auf die Anregung und Ermöglichung von Schüleraktivität gelegt. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der Veran- schaulichung.

Interpretatorisch werden große Themenkomplexe wie z.B. „Recht und Gerechtigkeit“ und weitere rechtsphilosophische (bzw. andere abstrakte) Überlegungen vorerst ausgespart. „Der Prozeß“ ist zu umfassend, um ihn vollständig in einer angemessen umfangreichen Einheit zu behandeln. In diesem ersten Zugriff geht es vor allem darum, den Schülerinnen und Schülern (gerade den weniger literarisch interessierten und motivierten) einen Zugang zu dem schwierigen und sperrigen Text zu öffnen – vor allem mit Übersicht schaffenden, veranschaulichenden und Begriffsfelder sortierenden Verfahren. Damit soll die Basis geschaffen werden für die weiteren Überlegungen, die in einer weiteren Einheit bearbeitet werden können.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:

Die Schüler lernen Franz Kafkas Roman »Der Prozeß« und weitere Erzählwerke des Autors kennen.
* Sie befassen sich mit Leben und Werk Franz Kafkas.
* Sie verschaffen sich, ordnend und strukturierend, einen Überblick über die wichtigsten Themenfelder des Romans.
* Sie erkennen im Eindringen irrationaler Elemente in den Alltag und in der Infragestellung jeder Sicherheit Grundmotive von Kafkas Erzählungen.
* Sie erarbeiten die eigenartige Verschränkung von Fragen der Sexualität mit der Gerichts- und Schuldthematik und begreifen die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und Geschlechterkonflikten als wesentliche Substanz des (Selbst-)Gerichts.
* Sie erkennen, dass Kafka »Schuld« nicht im Sinne einer juristischen, sondern einer moralischen Kategorie behandelt.
* Sie erkennen, dass Kafka Logik und Kausalität und damit konstituierende Elemente des Wirklichkeitsverständnisses, aber auch des literarischen Schreibens, bewusst aufhebt.
* Sie erkennen in diesen Aspekten vorausdeutende Grundzüge der literarischen Moderne.
* Sie setzen sich mit der suggestiven Wirkung von Kafkas Erzählsprache auseinander.
* Sie schreiben kreative Texte im Rahmen einer vorgegebenen Aufgabenstellung.
* Sie üben sich in Techniken der gestaltenden Interpretation.

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Vom ersten Satz zum ersten Kapitel
  • 2. Schritt: Der Einbruch des Irrationalen in den Alltag
  • 3. Schritt: Der Prozeß als Karikatur eines juristischen Verfahrens
  • 4. Schritt: Der Prozeß und die Frauen

In den Warenkorb

€ 12,50
(Nr. 67769)

Empfehlungen zu "Franz Kafka: Der Prozeß"

Spinner_big
Spinner_big