Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel

Hauptmanns Novelle in der Oberstufe - Begleitmaterial zur Lektüre

Blick ins Material

Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel

Hauptmanns Novelle in der Oberstufe - Begleitmaterial zur Lektüre

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
26 Seiten (0,4 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Die Zeit zwischen der Reichsgründung 1870 und der Jahrhundertwende war von einer stürmischen Entwicklung der modernen Wissenschaft und Technik geprägt. Erst in diesen Jahren nahm die Industrialisierung Deutschlands ihren entscheidenden Aufschwung, nicht zuletzt durch einen rasanten Ausbau des Eisenbahnnetzes. In diese Zeit hinein führt uns Gerhart Hauptmanns “novellistische Studie” vom Bahnwärter Thiel, die er, als noch weitgehend unbekannter junger Autor, 1887 schreibt und 1888 erstmals veröffentlicht.

Meist wird diese Geschichte – ganz im Sinne der Novellentradition als “unerhörte Begebenheit” und spannende Erzählung – in der Mittelstufe gelesen. Die dichte Symbolsprache und die Verlagerung wesentlicher Handlungselemente in den psychischen und emotionalen “Innenbereich” des Menschen sprechen allerdings dafür, sie erst in der Oberstufe zu verwenden.

Die Ambivalenz, mit der Technik nicht nur als Phänomen moderner Lebens- und Arbeitswelten wahrgenommen, sondern auch zum (modernen) Symbol menschlicher Triebkräfte wird, bietet Anlässe zu kontroversen und interessanten Diskussionen. Wie ein Mensch unter dem Einfluss äußerer Faktoren sein Ich und den Bezug zur Wirklichkeit verliert, ist auch heute noch eine packende Geschichte, zumal der Erzähler sich mit Kommentaren merklich zurückhält und dem Leser die Bewertung der Vorgänge überlässt.

Nicht zuletzt ist die große Dichte der Symbolparallelen und -variationen geeignet, Methoden der Texterschließung und Interpretation am überschaubaren Text zu üben. Auch lässt sich von diesem Werk aus der Naturalismus als literarische Epoche erschließen, gerade weil Hauptmann relativ frei mit den wichtigsten Zielsetzungen seiner Theorie umgeht, sie nicht nur umsetzt, sondern auch überwindet, wo es ihm geboten scheint.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
  • Die Schüler lernen eine »novellistische Studie« von Gerhart Hauptmann aus dem Jahr 1887 kennen
  • Sie lesen in Auszügen eine »realistische« bzw. naturalistische Programmschrift aus dem Jahr 1886 (also aus dem unmittelbaren zeitlichen Umfeld des »Bahnwärter Thiel«) und erkennen, dass es im späten 19. Jahrhundert eine literarische Bewegung gab, die den Anschluss der Literatur an die Ergebnisse und Methoden der modernen Naturwissenschaften und an die Psychologie suchte und forderte
  • Sie erarbeiten sich einen Überblick über den Gang der Handlung und die Veränderung der Hauptfigur vom stillen, gutmütigen Menschen zum rasenden Mörder und erkennen in deren gesellschaftlicher Isolation und in der frühen und konsequenten Trennung von Innen- und Außenwelt den hauptsächlichen Auslöser der verhängnisvollen Entwicklung
  • Sie stellen fest, dass die Geschichte zielgerichtet und direkt auf die sich anbahnende Katastrophe hin gestaltet ist und erkennen darin ein Merkmal der Textform Novelle
  • Sie untersuchen die Rolle der Technik, speziell der Eisenbahn, im späten 19. Jahrhundert und befassen sich mit der Darstellung von Natur und Technik in der deutschen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Sie erfahren von der ambivalenten bzw. negativen Bewertung der technischen Errungenschaften durch die Literatur und prüfen, inwieweit diese auch im »Bahnwärter Thiel« nachweisbar ist
  • Sie ermitteln, dass Eisenbahn und Technik bei Hauptmann über ihre eigentliche Bedeutung hinaus Bilder für die unbeherrschbare Triebnatur des Menschen darstellen und erkennen darin neue Sichtweisen und Vorformen der naturalistischen Weltsicht und psychologischer Theorien.
Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: „… wie ein Chemiker, der allerlei Stoffe mischt.“
  • 2. Schritt: „Die Außenwelt schien ihm nichts anhaben zu können.“
  • 3. Schritt: „Wie das Gewebe einer Riesenspinne …“

In den Warenkorb

€ 6,65
statt  € 9,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 67758

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel"

Spinner_big
Spinner_big