Memorieren: Wiederholen und üben mit dem »Lernmemo«

Am Praxisbeispiel: Luxus und Armut auf der Welt

Blick ins Material

Memorieren: Wiederholen und üben mit dem »Lernmemo«

Am Praxisbeispiel: Luxus und Armut auf der Welt

  • Achtung! Jetzt und nur für kurze Zeit 30% Rabatt!
Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
25 Seiten (1,6 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Auflage:
(2017)
Fächer:
Sowi/Politik, Fachübergreifend
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium

Memorieren, das bedeutet „auswendig lernen“, sich etwas einprägen, wiederholen und üben. Das Einprägen von Inhalten oder Prozessen erfolgt schrittweise in sinnvollen Lernabschnitten. Die Schülerinnen und Schüler können den Umfang der Lernabschnitte selbst bestimmen. Durch die abschnittsweise gestalteten Abdeckspalten wird das schrittweise Behalten von Lerninhalten unterstützt. Es gelingt leichter, sich einzelne Lerninhalte einzuprägen. Zugleich wird eine optische Unterstützung des Lernfortschritts ermöglicht. Verdeckte Lernabschnitte zeigen erfolgreiches Lernen an. Selbst wenn einzelne Lerninhalte im Verlauf des Merkprozesses erneut hervorgeholt werden, muss man nicht den vollständigen Inhalt durchgehen. Die Stichworte helfen bei der Orientierung im eigenen Lernprozess.

Dabei ist das Lernmemo selbst schon ein aktiver Lernfaktor. Der Eintrag mit eigenen Formulierungen bzw. der Übertrag von Lernergebnissen in das Lernmemo stellt bereits einen ersten Schritt im Prozess des Memorierens dar. Gleichzeitig eignet sich das Lernmemo auch als Lernprotokoll und sollte als solches sinnvoll genutzt werden. Die Lernenden notieren im Lernmemo fortschreitend den Unterrichtsprozess. Sie halten Lernergebnisse von Unterrichtsabschnitten fortlaufend fest und sind so auch in der Lage, einen Unterrichts- bzw. Lernprozess nachzuvollziehen.

Mit dem Lernmemo ist eigenes, selbstständiges Lernen möglich. Es eignet sich aber auch für die Partner- und Gruppenarbeit.

Werden die Lernmemos sinnvoll archiviert, so ermöglicht dies den Schülerinnen und Schülern zugleich einen Rückgriff auf die Wiederholung von Vergessenem oder von schon länger zurückliegenden Lerninhalten.

Das Lernmemo von S. 17 kann als Kopie ausgegeben werden. Bei geübtem Einsatz kann es aber auch schnell selbst erstellt werden. Die einzelnen Abschnitte können dann auch in der Größe dem Umfang der Lernabschnitte angepasst werden. So können auch Zeichnungen ö.Ä. integriert werden.

Eine einfache Form der Archivierung ist es, das Lernmemo in der Arbeitsmappe am Ende eines Unterrichtsthemas einzufügen. Auf diese Weise können die Schüler bei der Vorbereitung auf Tests und Lernkontrollen schnell zur Wiederholung darauf zurückgreifen.

Inhalt:
  • Methode (7 Seiten)
  • Praxisbeispiel »Luxus und Armut auf der Welt« (17 Seiten)
Kompetenzentwicklung: Die Schülerinnen und Schüler sollen
  • einen Lerninhalt erarbeiten und Lernergebnisse zusammenstellen,
  • ein Lernmemo anfertigen,
  • sich anhand des Lernmemos Lerninhalte systematisch einprägen.

In den Warenkorb

€ 6,65
statt  € 9,50
(inkl. 30 % Rabatt)
Material-Nr.: 67349

Empfehlungen zu "Memorieren: Wiederholen und üben mit dem »Lernmemo«"

Spinner big
Spinner big