Von Platon bis Popper

Grundprobleme der Erkenntnistheorie erörtern

Blick ins Material

Von Platon bis Popper

Grundprobleme der Erkenntnistheorie erörtern

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
48 Seiten (3,2 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2012)
Fächer:
Philosophie, Ethik
Klassen:
11-12
Schultyp:
Gymnasium

Diese Unterrichtseinheit führt in erkenntnistheoretische Grundpositionen der Philosophie ein. Ziel ist es, den Wahrheitsanspruch von Erkenntnis und modernen empirischen Wissenschaften kritisch zu reflektieren. Die Lernenden machen sich vertraut mit Argumentationsschemata der modernen psychologischen Forschung und arbeiten zugleich den Anspruch und die Vorgehensweise moderner Wissenschaften im Allgemeinen heraus.

Im Zentrum der Einheit steht eine arbeitsteilige Gruppenarbeit, welche eine selbstständige differenzierte Informationsverarbeitung und eine eigenständige Präsentation der Arbeitsergebnisse impliziert. Kernprinzip dieser Gruppenarbeit ist die Binnendifferenzierung durch

1. unterschiedliche Textniveaus, sodass jede und jeder an der Gruppenarbeit teilnehmen kann

2. eine Kombination aus Texten und Abbildungen, die mehrere Sinne anspricht

3. differenzierende Aufgaben, die bei sorgfältiger Bearbeitung ein tieferes Verständnis fördern

4. eine weiterführende Linkliste, die den Verständnisprozess audiovisuell stützt

5. Multiple-Choice-Tests zur Selbstevaluation und zur Absicherung des Verständnisses.

Im Anschluss an die Präsentationen der Gruppenarbeitsergebnisse werden diese thematisch durch die Herstellung eines Gegenwartsbezuges und methodisch mithilfe einer kreativen Schreibaufgabe und eines Disputs über Anforderungen an Wissenschaft im Plenum vertieft.

Dauer: 12 Stunden

Arbeitsbereich: Anthropologie / Erkenntnistheorie

In den Warenkorb

€ 18,95
Material-Nr.: 66643

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Von Platon bis Popper"

Spinner_big
Spinner_big