Feedback

Making History Lessons Less Horrible - Teaching "Horrible Histories"

Möglichkeiten des Einsatzes der britischen Comedy-Serie im bilingualen Geschichtsunterricht

Blick ins Material

Making History Lessons Less Horrible - Teaching "Horrible Histories"

Möglichkeiten des Einsatzes der britischen Comedy-Serie im bilingualen Geschichtsunterricht

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
16 Seiten (2,5 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2016)
Fächer:
Geschichte
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Horrible Histories ist eine von der BBC produzierte Comedy-Serie, die sich eigentlich an Schulkinder wendet, aber schon seit Jahren großen Zuspruch in allen Altersklassen findet und bereits zwei Comedy-Awards abgeräumt hat. Es geht dabei um Geschichte mit den „nasty bits left in“. Der Schwerpunkt liegt auf der englischen Geschichte, aber es finden auch Ausflüge in den Rest Europas und der Welt statt. Von den Terrible Tudors über die Measly Middle Ages bis hin zu den Rotten Romans wird Interessantes und Kurioses aus der Geschichte präsentiert und mit modernen Formaten wie den Savage Songs, Historical Wife Swap, Come dine with me oder der Casting-Show des Todes angereichert.

Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, dieses kurzweilige und für die Schülerinnen und Schüler sehr motivierende Material im Unterricht einzusetzen und die Aufbereitung der historischen Ereignisse zu reflektieren.

Dauer: 1 Unterrichtsstunde & weitere Einzelsequenzen

Bereich: Methoden, Französische Revolution, Industrialisierung, soziale Frage, britischer Imperialismus, Auslöser des Ersten Weltkriegs, Appeasement-Politik

Kompetenzen:
  • allgemeine Zielsetzung der Horrible Histories nennen
  • Sketchen historische Informationen entnehmen
  • die Aufbereitung historischer Ereignisse in einer Comedy-Serie reflektieren

In den Warenkorb

€ 8,40
(Nr. 66570)

Empfehlungen zu "Making History Lessons Less Horrible - Teaching "Horrible Histories""

Spinner_big
Spinner_big