Die Apotheose des Romulus

Livius' und Ovids Darstellungen des Stadtgründers im Vergleich

Blick ins Material

Die Apotheose des Romulus

Livius' und Ovids Darstellungen des Stadtgründers im Vergleich

Typ:
Interpretation / Unterrichtseinheit / Klausur
Umfang:
33 Seiten (5,8 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2016)
Fächer:
Latein
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Mit Livius und Ovid haben maßgebliche und wirkmächtige Autoren der historiographischen und der dichterischen Gattung dasselbe Thema verarbeitet. In einem Vergleich werden ihre literarischen Wesenszüge herausgearbeitet. Nach Betrachtung der Darstellung des Livius (1, 15, 6–16, 8) in ihrem literarischen Kontext tritt seine Zielsetzung durch den Vergleich mit der Parallelüberlieferung deutlicher zutage. Dasselbe gilt für Ovid, dessen Umsetzung (met. 14, 805–828) sich vor dem historiographischen Hintergrund und der epischen Tradition noch besser entfaltet. Der Vergleich der Umsetzungen arbeitet das exemplum des Romulus, die Legitimation der augusteischen Reichsordnung bei Livius, die sprachlich-dichterische Umsetzung des aition für Quirinus und seinen römischen Kult bei Ovid und für beide die rational philosophische Distanz und die literarische Tradition heraus.

Die Lektürereihe für die 10.–12. Jahrgangsstufe bietet sich an für den Übergang von der Livius- zur Ovid-Lektüre (oder umgekehrt), für eine Wiederholung in der Vorbereitungsphase des Abiturs oder auch für eine Vertiefung während der Ovid-Lektüre in der Einführungsphase (Kl. 10). Für die Ovid-Lektüre können die mythologischen Metamorphosen mit der Apotheose des (historischen) Romulus kontrastiv in Beziehung gesetzt werden. Als Ergänzung können zudem die Äußerungen Ciceros über die Apotheose aus De natura deorum (2, 62) betrachtet werden, die ein entsprechendes Licht auf Cicero als Autor werfen.

Die Texte insbesondere von Livius sind durchaus nicht ohne Anspruch, sodass auch Schülerinnen und Schüler* im fünften Lernjahr Erfahrungen mit (historiographischer) Lektüre haben sollten. Zur Beschleunigung oder Vereinfachung kann auch eine Übersetzung herangezogen werden.

Klassenstufe: 10.–12. Klasse (GK/LK), 6./7. Lernjahr, Latein als 1./2. FS

Dauer: 10 Unterrichtsstunden + LEK

Bereich: Römische Geschichtsschreibung, res publica und Prinzipat

Kompetenzen:
  • Sprachkompetenz: sprachliche Gestaltung der Apotheose durch Livius und Ovid
  • Textkompetenz: Gattungen der Geschichtsschreibung (Biografie/Annalen) und Dichtung (aitiologisch epische Dichtung); Merkmale römischer Literatur
  • Kulturkompetenz: römische Frühzeit im Königtum; augusteische Prinzipatsideologie; römische Normen

In den Warenkorb

€ 16,00
Material-Nr.: 66509

Empfehlungen zu "Die Apotheose des Romulus"

Spinner_big
Spinner_big