Lebensmittelkennzeichnung

Stationenlernen, ausgearbeitete Materialien und Kopiervorlagen zum Thema Lebensmittelkennzeichnung

Blick ins Material

Lebensmittelkennzeichnung

Stationenlernen, ausgearbeitete Materialien und Kopiervorlagen zum Thema Lebensmittelkennzeichnung

Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
28 Seiten (1,1 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Kreuzer, Gertie
Auflage:
(2015)
Fächer:
AWT
Klassen:
7-10
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Diese Unterrichtseinheit wird kompetenzorientiert durchgeführt und ist gekennzeichnet durch die Vermittlung von verschiedenen Methodenkompetenzen und Fachkompetenzen sowie Sozialkompetenzen und Personalkompetenzen.

Die neue Lebensmittelkennzeichnung soll dem Interesse der Verbraucher an ausführlichen Produktinformationen und dem Wunsch nach mehr Transparenz entgegenkommen. Die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) ist die EU-Verordnung zur Information der Verbraucher über Lebensmittel. Die meisten Vorschriften sind seit dem 31. Dezember 2014 verbindlich. Die Verordnung gilt einheitlich für alle Mitgliedstaaten der EU. Zusätzlich zur bisher geltenden Lebensmittelkennzeichnung ergaben sich Änderungen in verschiedenen Bereichen.

In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schüler, die Grundelemente der Lebensmittelkennzeichnung, verstehen sie und nutzen sie, um Angaben auf Produkten zu bewerten. Hierzu gehört auch die Unterscheidung nach Pflichtangaben und Werbung auf dem Etikett. So lernen sie, die Lebensmittelkennzeichnungen als Informationsgrundlage zu nutzen. Schließlich erstellen sie eine Informationswand zum Thema “Lebensmittelkennzeichnung”.

Die Arbeit am Thema erfolgt in Stationen. Die Schüler bearbeiten die Stationen in Partnerarbeit. Die Ergebnisse werden in dem Laufzettel eingetragen und am Schluss mit der Kontrollstation verglichen. Die Zusatzstationen müssen nicht von allen Schülern bearbeitet werden. Sie sind für leistungsstarke und besonders interessierte Schüler gedacht.

Durch die Stationenarbeit setzen sich die Schüler selbstständig und selbstgesteuert mit dem Thema “Lebensmittelkennzeichnung” auseinander. Sie beschäftigen sich aktiv in unterschiedlichem Arbeits-und Lerntempo mit dem Lerngegenstand. Das Thema ?Lebensmittelkennzeichnung? fördert die Alltagskompetenz und Lebensökonomie der Schüler – eine wichtige Aufgabe. In Partnerarbeit sprechen sie sich ab und einigen sich, sie finden einen gemeinsamen Konsens und präsentieren ihre Ergebnisse als Team.

Die Stationen:
  • Rechtliche Grundlagen
  • Lesbarkeit und Bezeichnung
  • Zutatenverzeichnis
  • Allergenkennzeichnung
  • Haltbarkei
  • Herkunftsbezeichnung
  • Nährwertkennzeichnung
  • Nettofüllmenge, Firmenanschrift, Akloholgehalt
  • Zusatzstation: Spezielle Pflichtangaben bestimmter Lebensmittel
  • Zusatzstation: Spezielle Pflichtangaben – produktspoezifische Angaben
  • Zusatzstatione: Freiwillige Angaben – Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben
Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
  • Die Schüler erlernen die Grundelemente der Lebensmittelkennzeichnung, verstehen sie und nutzen sie, um Angaben auf Produkten zu bewerten
  • Sie unterscheiden auf dem Etikett nach Pflichtangaben und Werbung
  • Sie nutzen die Lebensmittelkennzeichnung als Informationsgrundlage
  • Sie erstellen eine Informationswand zum Thema Lebensmittelkennzeichnung.

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 64917

Empfehlungen zu "Lebensmittelkennzeichnung"

Animiertes Lade-Icon
Animiertes Lade-Icon