Die Mietpreisbremse im politischen Diskurs

Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland

Blick ins Material

Die Mietpreisbremse im politischen Diskurs

Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
35 Seiten (1,3 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Sinz, Wolfgang
Auflage:
(2015)
Fächer:
Sowi/Politik
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium

Am Beispiel der Mietpreisbremse stellt die Unterrichtseinheit den Gesetzgebungsprozess vor. Dabei werden auch die Haltungen der politischen Parteien miteinander verglichen und die Reaktionen auf die Verabschiedung dieses Gesetzes untersucht.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:

Die Schüler sollen
  • erkennen, dass immer mehr Menschen weltweit nicht mehr in der Lage sind, die immer weiter steigenden Mieten in Ballungsräumen zu bezahlen
  • an zwei konkreten Beispielen – Hongkong und London – mit möglichen Folgen einer voranschreitenden Verarmung breiter Bevölkerungsschichten vertraut gemacht werden
  • die Konsumausgaben eines deutschen Durchschnittshaushalts mit denen einer Familie in London vergleichen
  • sich mit verschiedenen Immobilien-Codes und ihrer Bedeutung vertraut machen
  • Argumente aus Sicht der Mieter für und aus Sicht der Vermieter/Eigentümer gegen eine Mietpreisbremse erarbeiten
  • erkennen, dass Fehler im sozialen Wohnungsbau mit zu einer Mietpreissteigerung geführt haben
  • sich mit dem Begriff und den Folgen der Gentrifizierung auseinandersetzen
  • den Inhalt des Mietrechtsnovellierungsgesetzes kennenlernen
  • den Gesetzgebungsprozess am Beispiel der Mietpreisbremse erläutern können
  • die Haltung der verschiedenen im Bundestag vertretenen Parteien gegenüber diesem Gesetz vergleichen
  • die Entwicklung der Mieten in Deutschland mit der der Konsumausgaben in den letzten Jahren vergleichen.

In den Warenkorb

€ 12,50
Material-Nr.: 64682

Empfehlungen zu "Die Mietpreisbremse im politischen Diskurs"

Spinner big
Spinner big