Feedback

Stationenlernen Umgang mit dem Nationalsozialismus

Zwischen Vergangenheitspolitik und Vergangenheitsbewältigung - mit Abschlusstest

Blick ins Material

Stationenlernen Umgang mit dem Nationalsozialismus

Zwischen Vergangenheitspolitik und Vergangenheitsbewältigung - mit Abschlusstest

  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2020
  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2021
Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
53 Seiten (6,1 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
2019
Fächer:
Geschichte
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Aktualisiert/Erweitert

Thema im Zentralabitur NRW 2020/2021

Dieses fertig ausgearbeitete Stationenlernen zum Umgang mit der NS-Vergangenheit enthält individualisierbare Arbeitsblätter für den direkten Unterrichtseinsatz. Die Lernenden werden in die Lage versetzt, selbstständig verschiedene Aspekte der Thematik zu erarbeiten. Im Mittelpunkt stehen zunächst Begrifflichkeiten um die “Stunde Null”, anschließend die “Entnazifizierung” in den verschiedenen Besatzungszonen und die Nürnberger Prozesse.

Warum stellt das Lernen an Stationen einen sinnvollen Unterrichtsverlauf dar? Die Schüler/innen können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung.

Die Schüler/innen erhalten zum Absolvieren der Stationen eine Checkliste, die ihnen durch gezieltes Abhaken der Aufgabenstellung einen Überblick über das Gelernte verschafft.

  • Didaktisch-methodische Hinweise zum Einsatz dieses Materials
  • Einführender Informationszettel für die Schüler
  • Stationspass
  • Stationenmatrix zu den angesprochenen Kompetenzen
  • 12 Stationen mit Informationsmaterialien und Aufgaben
  • Abschlusstest mit Lösung
  • Ausführliche Lösungsvorschläge
  • Rückmeldebögen

Aus der Reihe Stationenlernen im Geschichtsunterricht

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Stationenlernen Umgang mit dem Nationalsozialismus"