Unsere Wassermusik (inkl. 5 MP3-Dateien)

Frei nach bekannten Komponisten

Blick ins Material

Unsere Wassermusik (inkl. 5 MP3-Dateien)

Frei nach bekannten Komponisten

Typ:
Arbeitsblätter / Unterrichtseinheit
Umfang:
16 Seiten (25,7 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2015)
Fächer:
Musik
Klassen:
5-6
Schultyp:
Gymnasium

Die Schülerinnen und Schüler erlernen einen fantasievollen Umgang mit Wasser. Sie tragen ihre eigenen Erfahrungen mit dieser Thematik zusammen und erweitern ihr Wissen durch Internetrecherche und Gespräche im Klassenverband. Sie beschäftigen sich mit Musikstücken zum Thema „Wasser“ und erfahren, wie bekannte Komponisten das Wasser in ihrer Musik klanglich umgesetzt haben. Sie diskutieren, wie sich Wassergeräusche verändern. Sie experimentieren mit selbst gebauten Wasserinstrumenten und spielen auf ihnen eigene Kompositionen. Sie erweitern ihre Sozialkompetenz in Gruppen- und Partnerarbeit.

Themenaspekte:
  • Wassergeräusche beschreiben und in Musik umsetzen. Werkhören und thematische Aspekte erkennen. Wassergeräusche und ihre Veränderungen benennen. Wasserinstrumente bauen und mit ihnen eigene Kompositionen musizieren

Zu den Werken:

Neben dem eigenen Improvisieren und Entdecken beschäftigt sich die Unterrichtseinheit mit zwei Werken, in denen das Wasser eine programmatische Bedeutung hat. Nicht immer handelt es sich dabei um Programmmusik, sondern kann als Instrumentalmusik mit programmatischem Bezug betrachtet werden.

In Antonio Vivaldis Vier Jahreszeiten ist jedem der vier Violinkonzerte eine Jahreszeit zugeordnet. Vivaldi bedient sich unterschiedlicher Naturphänomene, wie Sturm, Gewiter usw., aber auch Tierlauten, wie z.B. Des Rufs eines Vogels oder eines Hundes, zur Ausgestaltung seines – für ihn einzigartigen – programmatisch geformten Konzertzyklus. Das „Wasser“ erscheint in Form von Regen im 2. Satz (Largo) des Winter-Konzertes. Die begleitenden Geigen stellen das Tröpfeln des Wassers als Kontrast zur heimeligen Melodie der Sologeige dar. Darüber hinaus kann man noch weitere Ausschnitte finden, die sich mit Wasser beschäftigen. Im Sommer findet man das Motiv des Sturms bzw. Gewitters und im Frühling das Motiv der Quelle.

Bedrich Smetanas Die Moldau kann als echte Programmmusik bezeichnet werden. Der Komponist zeichnet in seinem Werk den Lauf des Flusses von der Quelle bis zu seiner Mündung in die Elbe nach. Szenen wie eine Bauernhochzeit und Beschreibungen der Landschaften im Flussverlauf unterbrechen die immer wieder in unterschiedlichsten Formen auftauchenden Darstellungen des Wassers, wie z.B. Quelle, Wasserfall, Stromschnellen, ruhiger Flusslauf usw.

Weitere mögliche Werke mit der Thematik Wasser sind Das Forellenquintett (Franz Schubert), Snow is dancing (Claude Debussy), Bächlein (Edvard Grieg), die 6. Sinfonie (Pastorale), 4. Satz: Gewitter und Sturm (Ludwig van Beethoven) u.a.

Zeitbedarf: 5–6 Unterrichtsstunden

Das im Beitrag genannte Zusatzmaterial ist in der *.ZIP-Datei enthalten

In den Warenkorb

€ 12,45
Material-Nr.: 64169

Empfehlungen zu "Unsere Wassermusik (inkl. 5 MP3-Dateien)"

Spinner big
Spinner big