Feedback

Vernunft oder Glaube? Sind Wissenschaft und Religion vereinbar?

Spektrum der Wissenschaft

Blick ins Material

Vernunft oder Glaube? Sind Wissenschaft und Religion vereinbar?

Spektrum der Wissenschaft

Typ:
Zeitungsheft
Umfang:
134 Seiten (15,8 MB)
Verlag:
Spektrum der Wissenschaft
Auflage:
(2012)
Fächer:
Ethik, Naturwissenschaft, Philosophie, Religion
Klassen:
9-13
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Grenzen ziehen – oder überschreiten?

Dass er seinen Platz ausgerechnet unter dem einzigen Kruzifix im ganzen Restaurant gewählt hatte, itrritierte Harald Kroto nur kurz. Ich hatte den Chemie-Nobelpreisträger des Jahres 1996 im vergangenen Juni zu einem Gespräch im bayerischen Lindau getroffen. Wir diskutierten über den Forschungsstandort Deutschland, die zunehmende Medialisierung der Kindheit und – natürlich – über Religion. Denn nichts zu glauben, ja jede Art von Glauben mit Argumenten zu bekämpfen, das ist Krotos große Mission.

Wie der Evolutionsbiologe Richard Dawkins reist der Entdecker der Fullerene durch die Lande und prangert irrationales Denken an. Gerade Religion sei nichts als »ein Geschäft mit der Dummheit der Leute«, erboste er sich im Interview mit Spektrum.de

Ganz anders ein anderer Nobelpreisträger: Max Planck hielt 1937 einen viel beachteten Vortrag über »Religion und Naturwissenschaft«. Darin distanzierte sich der Begründer der Quantentheorie ausdrücklich von einer »Gottlosenbewegung«, die »für den frommen Glauben an eine höhere Macht über uns nur Worte des Hohns« übrighabe und dabei den naturwissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt vor den eigenen Karren spanne. Das Bündnis zwischen Religionskritik und Wissenschaft sei jedoch in Wirklichkeit nur ein scheinbares und blende die Menschen.

Auch wenn man Plancks Ausführungen vor dem Hintergrund seiner Epoche betrachten muss: Anders als Kroto stand er dem Glauben an eine ordnungsstiftende übernatürliche Kraft versöhnlich gegenüber – und argumentierte ebenfalls mit der Vernunft. So habe gerade die Wissenschaft erkannt, dass sämtliche Naturprozesse zweckgerichtet ablaufen, nämlich so, dass sie die so genannte Wirkung minimieren. Dieses als hamiltonsches Prinzip bekannte Gesetz habe auch den Übergang von der klassischen zur modernen Physik überdauert und sei universell gültig, Zeichen einer Zweckbestimmung der Welt jenseits des menschlichen Sinnes- und Erkenntnisapparats. Und so kam Planck, ohne einem bestimmten Glauben das Wort zu reden, zu dem Schluss: »Religion und Naturwissenschaft – sie schließen sich nicht aus …, sondern sie ergänzen und bedingen einander.«

Neigen Sie eher Kroto oder Planck zu? Wie gestaltet sich das Verhältnis von Vernunft und Universitäten des 21. Jahrhunderts nichts mehr verloren? Wir baten den Mathematiker und Religionsphilosophen Christian Tapp von der Ruhr-Universität Bochum um eine Erörterung dieser Fragen (S. 56). Im Anschluss daran lesen Sie ein Streitgespräch zwischen dem Gießener Soziobiologen Eckart Voland und dem Innsbrucker Religionsphilosophen Winfried Löffler (S. 64).

Inhalt:
  • Editorial: Grenzen ziehen ? Oder überschreiten?
  • Bild des Monats: Luftig, luftig
  • Forschung Aktuell: Verwandlung im Untergrund: Dass sich unterschiedliche Neutrinos ineinander umwandeln können, ist schon seit 1998 bekannt. Der direkte Nachweis solcher Oszillationen steht aber noch aus. Nun nähern sich internationale Forscherteams dem Durchbruch.
  • Bakteriengemeinschaften im Darm: Genetiker haben das Erbgut der im menschlichen Darm lebenden Bakterien bei Probanden aus mehreren Ländern und Kontinenten analysiert. Demnach gibt es drei verschiedene Typen von Populationen. Welche davon eine Person in sich trägt, scheint überraschenderweise unabhängig von Herkunft oder Wohnort zu sein.
  • Der kleinste Elektromotor der Welt: Bisher nutzen Maschinen aus der Nanowelt Licht oder chemische Reaktionen als Antrieb. Nun haben US-Chemiker erstmals einen Elektromotor aus nur einem Molekül konstruiert. Theoretisch könnten sogar zwei Atome genügen.
  • Autismus: Neue genetische Fährten: Mutationen an vielen verschiedenen Stellen im menschlichen Genom können zu Autismus beitragen. Neue Studien zeigen, dass Betroffene nicht selten eine ungewöhnliche Kopienzahl von Genen oder größeren DANN-Abschnitten aufweisen. Oft tritt die Veränderung sogar völlig neu auf.
  • Springers Einwürfe: Wir arrangieren uns mit dem Klimawandel
  • Tödliche Falle für Dinosaurier: Ein spektakulärer Fossilfund in der Wüste Gobi zeugt von einem prähistorischen Unglück – und erlaubt Paläontologen ungeahnte Einblicke in das Zusammenleben junger Dinosaurier.
  • Die vergessenen Seuchen: Millionen Menschen leiden unter einer tropischen Infektionskrankheit, und dennoch haben Pharmafirmen und Regierungen die Seuchen jahrzehntelang praktisch ignoriert. Die Organisation DNDi (Drugs for Neglected Diseases initiative) versucht seit Jahren, diese Situation zu ändern. Der Präsident der DNDi, Bernard Pécoul, sprach mit “Spektrum der Wissenschaft” über die Bemühungen und Erfolge der Organisation.
  • Hamlet in der Quantenwelt: Ausgeklügelte Experimente an den Universitäten Heidelberg und Wien rütteln an der gewohnten Logik: In der skurrilen Welt der Quanten kann – in Abwandlung von Shakespeares Hamlet-Monolog – etwas zugleich sein und nicht sein.
  • Abschied vom Tevatron: Der Teilchenbeschleuniger Tevatron hat im Lauf seiner Geschichte zwei fundamentale Teilchen aufgespürt: das Top-Quark und das Tau-Neutrino. Mit seiner Abschaltung im September 2011 ist eine Ära zu Ende gegangen. Manche Physiker hoffen jedoch, dass bislang nicht ausgewertete Daten noch entscheidende Hinweise auf das lang gesuchte Higgs-Teilchen enthalten könnten.
  • Schlichtering! Temperierende Atemluft
  • Vernunft und Glaube: Die Theologie reklamiert für sich rationales Denken und Wissenschaftlichkeit – trotz ihrer Bindung an die Religion. Dabei geht es ihr vor allem darum, innere Widersprüche zu beseitigen, aber auch um die Auseinandersetzung und Abstimmung mit anderen Disziplinen. Doch ist hier ein Konsens überhaupt möglich?
  • Was können Wissenschaft und Religion voneinander lernen? Der Soziobiologe Eckart Voland und der Religionsphilosoph Winfried Löffler loten die Beziehungen und Grenzen zwischen Vernunft und Glaube aus.
  • Mathematische Unterhaltungen: David Hilbert: Vor 150 Jahren wurde ein Mann geboren, der die Mathematik des 20. Jahrhunderts geprägt hat wie kein anderer – und sich wenig um gesellschaftliche Konventionen scherte.
  • Frische Brise: Die Windenergiebranche erlebt weltweit ein rasantes Wachstum. In nicht allzu ferner Zukunft könnte Windkraft sogar zur tragenden Säule der globalen Stromversorgung werden. Auch die Speichertechnologie bekommen Wissenschaftler zunehmend in den Griff. Noch fehlt es aber an hinreichend leistungsfähigen Stromnetzen.
  • Rätselhafte Koordination in Vogelschwärmen: In Schwärmen bewegen sich Vögel exakt aufeinander abgestimmt, als würden sie ferngesteuert oder auf geheimnisvolle Weise dirigiert. Wie kommt ein so hochgradig koordiniertes Verhalten von unabhängigen Individuen zu Stande?
  • Spuren einer kosmischen Katastrophe: Im Westen Frankreichs in der Umgebung des Städtchens Rochechouart befindet sich eine ungewöhnliche geologische Struktur – ein rund 50 Kilometer großer Einschlagkrater, der sich nur noch an seinen besonderen Gesteinen erkennen lässt. Einem Forscherteam gelang nun eine neue Datierung des Einschlagzeitpunkts.
Rezensionen
  • Prachtvolle Großschnäbel: Adelheid Stahnke über “Die Familie der Tukane” von John Gould
Kurzrezensionen
  • Ein Planet voller Überraschungen von Reinhard F.J. Hüttl (Hg.); Psycho? Logisch! Von Volker Kitz und Manuel Tusch; Tiger an Deck von Birgit Pelzer-Reith; Reality XL von Tom Bohn (Autor, Regisseur und Produzent) Fischlein, blicke über deinen Teich hinaus!
  • Vera Spillner über “Quantenfische” von Dieter Lüst.
  • Hirnforschung und Lernpraxis
  • Wilhelm Sternemann über “Bildung braucht Persönlichkeit” von Gerhard Roth
Spektrogramm
  • Wind diktiert Baumwachstum
  • Silbertrichter erzeugt Salven aus extrem kurzen UV-Pulsen
  • Riesige Eisvorkommen in entstehendem Planetensystem
  • Homo sapiens kam früher nach Europa
  • Blutplättchen entscheiden über Immunreaktion
  • Licht aus Vakuum hervorgezaubert

In den Warenkorb

€ 5,99
Premiumkunden -10 % i
Premiumkunden -10 %
(Nr. 63748)

Empfehlungen zu "Vernunft oder Glaube? Sind Wissenschaft und Religion vereinbar?"

Ähnliche Materialien: