Wer zahlt den Preis?

Kinderarbeit in Steinbrüchen Indiens; PDF-Datei mit Zusatzmaterial

Blick ins Material

Wer zahlt den Preis?

Kinderarbeit in Steinbrüchen Indiens; PDF-Datei mit Zusatzmaterial

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
28 Seiten (4,0 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2014)
Fächer:
Ethik, Religion
Schultyp:
Berufsschule

Die Sklaverei ist seit Langem offiziell abgeschafft, ausbeuterische Kinderarbeit nach internationalem Recht geächtet. Leider sieht die Wirklichkeit aber oft anders aus. Kinder schuften in allen Bereichen der Wirtschaft: in Textilfabriken, Steinbrüchen, Teppichmanufakturen oder auf Kakao- und Kaffeeplantagen. Sie erhalten nur geringen Lohn oder gar keinen, haben unmenschliche Arbeitszeiten und oft befinden sich ihre Familien in Schuldknechtschaft, aus der es kaum ein Entrinnen gibt. Anhand ausbeuterischer Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen lernen Ihre Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Gründe kennen, die zur Kinderarbeit führen, die gesundheitlichen und biografischen Beeinträchtigungen sowie die Kinderrechte, die dem entgegenstehen. Sie erarbeiten sich in Einzel- und Gruppenarbeit die Zahlen und Fakten der Steinproduktion und -abnahme sowie die unterschiedlichen Gegenmaßnahmen von Siegeln gegen Kinderarbeit in Steinbrüchen und erfahren von den Möglichkeiten für Hilfsorganisationen, Unternehmen, für uns Verbraucher und Initiativen der Gemeinden. Ein Kreuzworträtsel als Lernerfolgskontrolle schließt die Unterrichtseinheit ab. (inkl. 1 Vorlage für 1 Farbfolie)

In den Warenkorb

€ 17,80
Material-Nr.: 63326

Empfehlungen zu "Wer zahlt den Preis?"

Spinner big
Spinner big