Der Fall Gurlitt

Eine Annäherung an unbekannte Werke der klassischen Moderne

Blick ins Material

Der Fall Gurlitt

Eine Annäherung an unbekannte Werke der klassischen Moderne

Typ:
Unterrichtseinheit / Klausur
Umfang:
35 Seiten (14,2 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2015)
Fächer:
Kunst/Werken
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Schwerpunkt dieser Einheit ist die praktische Annäherung an ein mögliches im Münchner Fund wiederentdecktes Werk im Sinne einer expressionistischen Bildgestaltung. Voraussetzung dafür ist der erkennende Umgang mit dem Malstil ausgewählter Künstler des Expressionismus. Die Bildidee entwickelt sich aus der Recherche der Lernenden im Œuvre der Künstler. Bildzitate und Umgestaltungen sind dabei Hilfen der Legitimation. Die Erfindung eines „wiedergefundenen“ Bildes erfordert eine tiefe theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit den Werken des jeweiligen Künstlers und erlaubt eine weitreichende Eigenleistung. Künstler und Werke der Moderne im Spannungsfeld ihrer Entstehungszeit zu betrachten, ist zum Verständnis der Erscheinungsformen unabdingbar. Der Zeitgeist ist über ausgesuchte Textmaterialien im Wesentlichen kenntlich gemacht. Die heutige Bedeutung der Werke der klassischen Moderne erschließt sich in der Konfrontation mit ihrer Rezeptionsgeschichte.

Die Stigmatisierung der klassischen Moderne im Nationalsozialismus und die Folgen bei der Auseinandersetzung mit dem „Fall Gurlitt“ heute zeigen, dass die Rezeption der klassischen Moderne nicht abgeschlossen ist.

Kompetenzen:
  • Expressionistische Werke der Malerei in ihrer Form- und Farbgebung analysieren.
  • Eine eigene Bildgestaltung unter Verwendung expressionistischer Farben und Formen in enger Anlehnung an Hauptvertreter der klassischen Moderne anfertigen.
  • Präsentation eigener Projektergebnisse üben.
  • Kunstgeschichtliches Wissen zur klassischen Moderne, deren Strömungen und Gruppierungen in Bezug zum Verbot und Beschlagnahmung im Nationalsozialismus und im Zweiten Weltkrieg vertiefen.
  • Den Umgang mit „Raubkunst“ in der öffentlichen Auseinandersetzung am Beispiel „Gurlitt“ kritisch reflektieren.

In den Warenkorb

€ 20,40
(Nr. 62629)

Empfehlungen zu "Der Fall Gurlitt"

Spinner_big
Spinner_big