Wir kämpfen mit- und gegeneinander, aber nach Regeln! - Kleine Kämpfe spielerisch erfahren

RAAbits Sport

Blick ins Material

Wir kämpfen mit- und gegeneinander, aber nach Regeln! - Kleine Kämpfe spielerisch erfahren

RAAbits Sport

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
24 Seiten (2,0 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2014)
Fächer:
Sport
Klassen:
5-10
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Beim Kämpfen im Schulsport kann es nicht darum gehen, sich durch körperliche Auseinandersetzungen gegenseitig zu verletzen. Vielmehr kommt es zu einer kultivierten kämpferischen Thematisierung von Bewegung (vgl. Funke 1988). Typische Handlungsstrukturen und Erlebnisse beim Ringen und Kämpfen sind etwa das Angreifen, Niederringen, Werfen, Einklemmen und Festhalten sowie reaktive Handlungsweisen wie das Freikommen, Standhalten oder Umleiten der Kraft des Gegners. Kultiviert wird das Kämpfen unter anderem dadurch, dass das Kräftemessen nach Regeln abläuft. Außerdem müssen die Kontrahenten zur Umsetzung und zum gemeinsamen Erwerb technischer und taktischer Kompetenzen stets miteinander kooperieren und kommunizieren. Die gegenseitige Verständigung (durch Rituale, Regeln, Reflexionen) ist beim Ringen und Kämpfen unbedingt notwendig, um das Gleichgewicht zwischen „Partnersein“ (Kooperieren) und „Gegnersein“ (Wettkämpfen) aufrechterhalten zu können. Um gemeinsam zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, sind die Schüler auf einen Partner angewiesen, mit dem sie kooperieren können. Das (wett-)kämpferische Kräftemessen mit dem Partner kann aber nur dann erlebt werden, wenn er in dieser Situation auch als Gegner wahrgenommen werden kann.

Die vorliegende Unterrichtseinheit ist als ein erstes Modul zur Vermittlung und Heranführung an das Bewegungsfeld „Ringen und Kämpfen“ im Schulsport konzipiert. Die Schüler lernen verschiedene Kampfspiele und -formen kennen, sollen diese kategorisieren können und später eigenständig Kampfspiele entwickeln. In Anlehnung an Sigg/Teuber-Gioiella (1998) wurden die Kampfspiele danach kategorisiert, ob um das Gleichgewicht, um Objekte, um den Raum oder um Treffer gekämpft wird.

Das Kämpfen um eine bestimmte Körperlage, das beim judoähnlichen Bodenkampf (mit Umdreh-, Festhalte- und Befreiungstechniken) oder beim Kämpfen im Stehen (mit Würfen, Kontern bzw. Gegentechniken und den entsprechenden Falltechniken) vorkommt, sollte bei der Einführung des Kämpfens im Schulsport noch nicht thematisiert werden. Dazu kann im Verlauf der Sekundarstufe I eine gesonderte Unterrichtsreinheit durchgeführt werden.

In den Warenkorb

€ 9,10
Material-Nr.: 61577

Empfehlungen zu "Wir kämpfen mit- und gegeneinander, aber nach Regeln! - Kleine Kämpfe spielerisch erfahren"

Spinner big
Spinner big