Solidarität: Vom Leben mit Behinderung

Alles anders oder ganz normal?

Blick ins Material

Solidarität: Vom Leben mit Behinderung

Alles anders oder ganz normal?

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
31 Seiten (0,3 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Auflage:
(2012)
Fächer:
Religion, Ethik
Klassen:
5-10
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Ein Leben im Rollstuhl – Margarete Steiff: Die Erzählung über Margarete Steiff führt in die Thematik ein.

Auf einfühlsame Weise werden hier die Probleme eines gelähmten Mädchens geschildert. Es wird aber auch gezeigt, wie das Mädchen sein Leben meistert. Margarete Steiffs Leben wurde im Jahr 2005 verfilmt.

Erarbeitung:
  • Was heißt überhaupt „Behinderung“? Nicht nur in der Begegnung mit behinderten Menschen fühlen wir uns oft unsicher. Unklar ist auch, wie man diese Menschen eigentlich bezeichnen soll. Heißt es „behinderte Menschen“ oder „Menschen mit Behinderung“ oder „Menschen mit Handicap“ oder …? Was ist überhaupt eine Behinderung? Sind wir nicht alle auf irgendeine Weise „behindert“?
  • „Wäre die Welt besser dran ohne uns?“ Im Text eines Jugendlichen kommen Vorurteile und mangelndes Verständnis gegenüber Behinderten zur Sprache.
  • Lalli ist geistig behindert: Der Kontakt mit geistig behinderten Menschen fällt uns in der Regel noch schwerer als der mit körperlich behinderten. Die Erzählung handelt von einem geistig behinderten Mädchen, das einer Nachbarin das Leben rettet.
  • Lebenserfahrung: Der Text wurde von einem jungen Mann aus Freiburg verfasst, der selbst blind ist und sein Leben (fast) selbstständig meistert. Hier erzählt von den Problemen, die der Alltag für blinde Menschen mit sich bringt, aber auch von den vielen Hilfsmitteln, die es mittlerweile gibt. Er war schon mehrmals im Unterricht, und die Schüler sind jedes Mal fasziniert von den sprechenden Taschenrechnern, der Geldbox und davon, wie er es schafft, sich einen Tee aufzubrühen.
  • Leben mit körperlichen Einschränkungen: Es gibt viele Beispiele für Menschen, die gelernt haben, mit ihrer Behinderung glücklich und zufrieden zu leben. Für die Erstellung des Steckbriefes (vgl. Arbeitsauftrag 1) benötigen die Schüler einen Internetzugang.
Weiterführung und Transfer
  • Im Kontakt mit behinderten Menschen: Wie soll ich behinderten Menschen begegnen? – Antworten auf diese Frage finden die Schüler am besten im direkten Kontakt.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:

Die Schüler sollen
Menschen mit Behinderung durch Erzählungen kennenlernen und erfahren, wie sie ihr Leben
* durchaus zufrieden und glücklich meistern,
* für die Probleme sensibilisiert werden, die behinderte Menschen im Alltag haben,
* Berührungsängste abbauen und Vorurteilen vorbeugen,
* den Kontakt zu Menschen mit Behinderung suchen, um zu erfahren, wie sie leben,
* gemeinsam mit behinderten Menschen arbeiten oder feiern.

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 61341

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Solidarität: Vom Leben mit Behinderung"

Spinner big
Spinner big