Feedback

Zwei Seelen wohnen ach! In meiner Brust (Goethe Faust)

Goethes Faust szenisch interpretieren

Blick ins Material

Zwei Seelen wohnen ach! In meiner Brust (Goethe Faust)

Goethes Faust szenisch interpretieren

  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2019
  • Abitur Nordrhein-Westfalen 2020
Typ:
Interpretation / Unterrichtseinheit
Umfang:
54 Seiten (9,2 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2014)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Innere Zerrissenheit, Gefühlsschwankungen, Unzufriedenheit mit der momentanen persönlichen Situation, der ungeübte Umgang mit dem anderen Geschlecht – das alles sind Lebensgefühle, die Jugendlichen in der Adoleszenz sowie Postadoleszenz bestens bekannt sind. Die Schülerinnen und Schüler stellen fest, dass es durchaus Parallelen zwischen den emotionalen Problemen Fausts und ihren eigenen gibt. In dieser Unterrichtseinheit setzen sie sich aktiv mit einem tradierten Werk literarischer Hochkultur auseinander. Indem sie dies in überwiegend handlungs- und produktionsorientierter Weise tun, entsteht auch eine kritische Teilhabe an diesem Werk. Die Schülerinnen und Schüler rezipieren nicht nur Kultur, sondern eignen sich diese in einem aktiven Gestaltungsprozess an.Mit ausführlichen Anweisungen für das szenische Interpretieren und zusätzlich 16 Seiten differenzierendem Übungsmaterial.

Das im Beitrag genannte Zusatzmaterial ist in der .ZIP-Datei enthalten und für den Einsatz des Beitrages erforderlich.

*Die Einheit im Überblick
  • Stunden 1/2: Prolog im Himmel
    • Erkennen der Voraussetzungen des Dramas
    • Kennenlernen verschiedener Typen menschlichen Verhaltens
    • Verstehen der Ausgangswette
  • Stunden 3/4: Nacht und Studierzimmer
    • Begreifen der Exposition
    • Analysieren der Psyche Fausts
    • Verstehen des Teufelspaktes
  • Stunden 5/6: Auerbachs Keller und Hexenküche
    • Erkunden des Fortgangs des Dramas
    • Erkennen von Fausts Fremdsein in der Welt
    • Sich auseinandersetzen mit dem Thema „Faust und die Sexualität“
  • Stunden 7/8: Straße und Abend
    • Erkennen und Deuten von Kon?iktsituationen
    • Analysieren der Blamage Fausts
    • Sich einfühlen in Gretchens Verwirrung
  • Stunden 9/10: Am Brunnen und auf der Straße vor Gretchens Tür
    • Erkennen und Deuten von Kon?iktsituationen
    • Erkennen der Diskriminierung Gretchens
    • Diskutieren der Haltung Fausts
  • Stundenn 11/12: Garten und Walpurgisnacht
    • Erkennen und Deuten von Abhängigkeitsverhältnissen
    • Analysieren der Verselbstständigung der Sexualität
    • Diskutieren der Selbstzensur Goethes
  • Stunden 13/14: Kerker
    • Darstellen und Bewerten von Figuren
    • Analysieren der Sprechweisen im Drama
    • Klären der Schuldfrage
  • LEK: Gretchens Selbstreflexion in der Kerkerszene / Dialog in Merthens Garten
    • Vergleichen und Deuten von zwei Textauszügen
    • Analysieren und Deuten eines Textauszugs im Hinblick auf die Beziehung der Protagonisten

Besonderheit: handlungs- und produktionsorientierte Auseinandersetzung mit einem tradierten Werk literarischer Hochkultur

Diese Unterrichtseinheit vermittelt Ihren Schülerinnen und Schülern folgende Kompetenzen:

Lesekompetenz:

Die Schülerinnen und Schüler erschließen sich Wirkungsweisen ?ktionaler Gestaltung. Sie können eigene Deutungen begründen und in produktiver Form angemessen auf einen Text reagieren. Durch erfahrungsbezogene und handlungsorientierte Angebote wird die Lesemotivation gefördert. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in ?ktionale Situationen ein und erweitern diese produktiv, indem sie unterschiedliche Perspektiven einnehmen. Im Austausch mit anderen erkennen die Schülerinnen und Schüler, dass Literatur einen weiten Raum von Deutungsmöglichkeiten erö?net.

Sprachkompetenz:

Der intensive Umgang mit ästhetisch geformter Sprache befähigt die Schülerinnen und Schüler zu einer di?erenzierten Sprachreflexion. Sie erkennen die historische Bedingtheit von Sprache sowie die spezi?schen Besonderheiten und Wirkungsweisen poetischen Sprachgebrauchs.

Ästhetische Schreibkompetenz:

Die Schülerinnen und Schüler produzieren Texte, die über einen rein sachlogischen Kontext hinausgehen. Sie sind in der Lage, ?ktionale Texte umzuschreiben und weiterzuschreiben, ohne dass es einen zwingenden Adressatenbezug gibt. Ästhetisches Schreiben ist somit auch immer unmittelbarer subjektiver Erkenntnisgewinn.

Kulturelle Kompetenz:

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich aktiv mit einem tradierten Werk literarischer Hochkultur auseinander. Indem sie dies in handlungs- und produktionsorientierter Weise tun, entsteht auch eine kritische Teilhabe an diesem Werk. Die Schülerinnen und Schüler rezipieren nicht nur Kultur, sondern sie eignen sich diese in einem aktiven Gestaltungsprozess an. Kulturelle Kompetenz entsteht hier durch das Miteinander und nicht durch die Gegenüberstellung von Werk und Leser. Dadurch unterbleibt die Gefahr einer Überhöhung oder gar Mysti?zierung des Werks.

In den Warenkorb

€ 22,20
(Nr. 60534)

Empfehlungen zu "Zwei Seelen wohnen ach! In meiner Brust (Goethe Faust)"