Der Streit als 'Ur-Ei' des Dramas

Dramatische Texte im Deutschunterricht der SEK I I

Blick ins Material

Der Streit als 'Ur-Ei' des Dramas

Dramatische Texte im Deutschunterricht der SEK I I

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
15 Seiten (0,2 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Fächer:
Deutsch
Klassen:
7-10
Schultyp:
Gymnasium

Dramatische Texte führen im Deutschunterricht der Sekundarstufe I, falls nicht ausdrücklich vom Lehrplan verlangt, oft ein „stiefmütterliches“ Dasein. Dies liegt auch daran, dass die Schüler von dieser Art von Texten wenig begeistert sind.

Dabei sind wir im Alltag stets von „dramatischen Kontexten“ umgeben, z.B. bei einem Gespräch mit den Eltern wegen der Schulnoten. Niemand erklärt, wie hierbei das Zimmer aussieht, in dem sich die Personen befinden, und welche Gefühle die Mimik widerspiegelt. Wir sehen alles in der Begegnung mit Menschen und verarbeiten die Informationen, die uns ein epischer Text liefert, oft unbewusst. Bei einem dramatischen Text fehlen diese Informationen ebenso bzw. werden nur äußerst spärlich, durch Regieanweisungen, gegeben.

Das Fach Deutsch muss also bemüht sein, den Schülern schon frühzeitig einen Unterricht zu bieten, der dramatische Texte in ihren Alltagsbezügen, also in der Lebenswelt der Schüler, verankert.

Hier wird versucht, eine kurze hinführende Unterrichtseinheit zu gestalten. So sind die beiden ausgewählten Texte sehr knapp, sie stammen von relativ bekannten Autoren und haben trotz des vordergründig ernsthaften Streits auch eine humorvolle Komponente.

Der Streit bzw. Konflikt ist das auslösende Moment des Dramas, aus dem sich die dramatische Handlung entfaltet. Gestritten wird sowohl in der Komödie als auch in der Tragödie, nur die Auflösung erfolgt unterschiedlich. Beim Streiten braucht man wenig Requisiten und auch der Bühnenraum kann spärlich ausgestattet sein. Notwendig sind nur zwei oder mehr Figuren, die wegen einer Sache oder einer Gesinnung verschiedener Meinung sind. Deshalb lassen sich beide Texte von Schülern hervorragend nachspielen. Auch wenn manche Schüler zu schüchtern sind, vor der Klasse aufzutreten, streiten wollen fast alle gern, zumal sie hier auch gegen das andere Geschlecht antreten können.

Um den Schülern den Zugang zu dieser Art von Texten zu erleichtern, werden im Unterricht handlungs-und produktionsorientierte Phasen eingebaut.

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Karl Valentin: Der Hasenbraten
  • 2. Schritt: Loriot: Das Ei
  • 3. Schritt: Umwandlung eines dramatischen Textes in einen epischen Text

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
* Die Schüler sollen dramatischen Texten begegnen.
* Sie sollen Gesprächsführung und Diskussion trainieren.
* Sie sollen dramatische Texte szenisch umsetzen.
* Ihre Fähigkeit, kreativ zu schreiben, soll verbessert werden.
* Sie lernen Grundbegriffe des Dramas kennen.

In den Warenkorb

€ 7,50
Material-Nr.: 60360

Empfehlungen zu "Der Streit als 'Ur-Ei' des Dramas"

Spinner big
Spinner big