"Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque - Charakterisierung

Roman-Interpretation für die Sek II

Blick ins Material

"Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque - Charakterisierung

Roman-Interpretation für die Sek II

Typ:
Interpretation
Umfang:
9 Seiten (0,2 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
(2014)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Das vorliegende Material eignet sich hervorragend zur Wiederholung der wichtigsten Aspekte des Romans und leistet durch die detaillierte Beschreibung der Szenen eine perfekte Vorbereitung für beispielsweise Klausuren oder eine Unterrichtsreihe zu dem Roman. Es bietet eine Charakterisierung der wichtigsten Figur aus Erich Maria Remarques Anti-Kriegsroman “Im Westen nichts Neues”. Anhand von Bäumers Entwicklung zeigt Remarque den Untergang einer ganzen Generation junger Männer aufgrund des Kriegs.

Die anderen Figuren sind zwar nicht sehr differenziert ausgestaltet, stellen teilweise aber Archetypen dar, die ganze Personengruppen repräsentieren. Deshalb werden auch relevante Nebenfiguren charakterisiert.

Inhalt:
  • Einführung in Remarques Roman “Im Westen nichts Neues”
  • Charakterisierung der Hauptfigur
  • Charakterisierung der Nebenfiguren

Dies Material ist Bestandteil des Werkes “Lektüren im Unterricht: Erich Maria Remarque – Im Westen nichts Neues”

In den Warenkorb

€ 2,99
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
Material-Nr.: 59432

Aus der Reihe Deutsch - Charakterisierung der Haupt- und Nebenfiguren - Analyse und Interpretation

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu ""Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque - Charakterisierung"

Spinner big
Spinner big