Das bellum Gallicum - de bello gallico - Ein gerechter Krieg? (4. Lernjahr)

Caesars bellum Gallicum als bellum iustum

Blick ins Material

Das bellum Gallicum - de bello gallico - Ein gerechter Krieg? (4. Lernjahr)

Caesars bellum Gallicum als bellum iustum

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
43 Seiten (3,9 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2014)
Fächer:
Latein
Klassen:
9-10
Schultyp:
Gymnasium

Caesars Krieg gegen die Helvetier war sein erster militärischer Schlag zur Eroberung ganz Galliens. In seinen “commentarii” über das “bellum Gallicum” (de bello Gallico) vermittelt Caesar den Eindruck, er habe einen Verteidigungskrieg für Rom und die Bundesgenossen führen müssen. Täuschte Caesar Argumente eines “bellum iustum” vor, um in der sozialen und politischen Rangfolge in Rom an Pompeius vorbeizuziehen? Dieser Frage gehen Ihre Schüler in dieser Unterrichtseinheit nach, die sich zusätzlich dem grammatischen Schwerpunkt der indirekten Rede widmet.

Dauer: 11 Unterrichtsstunden

Bereich:
  • Caesar: bellum Gallicum (bellum Helveticum)
  • Imperialismus
  • Krieg und Frieden
  • Grammatik: indirekte Rede, Satzperioden, satzwertige Konstruktionen
Verlaufsübersicht zur Reihe:
  • 1./2. Stunde: „Das Böse existiert auf der Welt“ – Rechtfertigung von Kriegseinsätzen im 21. Jahrhundert und in der Antike
  • 3. Stunde: ut e inibus suis exeant – Der Beschluss der Helvetier zur Auswanderung
  • 4./5. Stunde: Caesar – ein Mann der Tat
  • 6.–8. Stunde: Die Provokation der Helvetier zur Schlacht – eine arbeitsteilige Gruppenarbeit * 9. Stunde: Hoc responso data discessit – Die Helvetier lehnen den Frieden ab
  • 10./11. Stunde: Die Rücksiedlung der Helvetier – clementia Caesaris oder pax Romana?

Dieser Beitrag kann ohne das darin genannte “Zusatzmaterial auf CD” eingesetzt werden.

In den Warenkorb

€ 19,90
(Nr. 59164)

Empfehlungen zu "Das bellum Gallicum - de bello gallico - Ein gerechter Krieg? (4. Lernjahr)"

Spinner_big
Spinner_big