"Tschick" von Wolfgang Herrndorf

Altersgemäße Literatur - fertig aufbereitet für den Unterricht

Blick ins Material

"Tschick" von Wolfgang Herrndorf

Altersgemäße Literatur - fertig aufbereitet für den Unterricht

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
75 Seiten (1,0 MB)
Verlag:
School-Scout
Autor:
Robben, Friedhelm / Throckmorton, Thomas
Auflage:
(2014)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
7-11
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

“Tschick” ist ein klassischer Abenteuerroman, der von Kritikern in die Tradition großer Jugendliteratur wie Mark Twains “Huckleberry Finn” oder Salingers “Fänger im Roggen” gestellt wurde. Die beiden ungewöhnlichen Freunde Maik und Tschick kommen auf ihrer gemeinsamen Reise mit Problemen und Themen in Berührung, wie man sie vom großen Jugendroman bis hin zur Teenager-Komödie findet.

Die Reihe “Lektüren im Unterricht – Altersgemäße Literatur” bietet alle Hilfsmittel und Informationen, die Sie benötigen, um mit Ihren Schülerinnen und Schülern altersangemessene Lektüren wie Herrndorfs “Tschick” im Unterricht differenziert zu erarbeiten und dabei Strategien und Techniken des Lesens und Verstehens literarischer Texte zu erlernen und zu vertiefen.

H2. Inhalt:

  • Didaktisches Hintergrundwissen
  • Lesebegleitende Lektürehilfen
  • Inhaltsübersicht
  • Charakterisierungen von Maik, Tschick und den Nebenfiguren
  • Arbeitsblätter
  • Quizspiele und Kreuzworträtsel
  • Portfolio der Kompetenzfelder
  • Klassenarbeit: Maik und seine Familienverhältnisse

Textauszug (ohne Bilder):

VORWORT

“Tschick” ist ein klassischer Abenteuerroman – der von Kritikern in die Tradition großer Jugendliteratur wie Mark Twains “Huckleberry Finn” oder Salingers “Fänger im Roggen” gestellt wurde – wird aber in der Form eines modernen Roadmovies erzählt. Die beiden ungewöhnlichen Freunde Maik und Tschick kommen auf ihrer gemeinsamen Reise mit verschiedensten Problemen und Themen in Berührung, wie man sie vom großen Jugendroman bis zur Teenager-Komödie findet, so z.B. Familienprobleme, Sexualität, “Außenseitertum” oder das Ausbrechen aus der gesellschaftlichen Ordnung. Durch eine erfrischende Sprache, die zwar auf die angestrengte Imitation eines aktuellen Jugendslangs verzichtet, mit ihrem Satzbau und bestimmten Ausdrücken aber durchaus dem Alltagsdeutsch auf der Straße abgeschaut ist, wirkt “Tschick” sehr authentisch und bleibt stets unterhaltsam. Dazu tragen nicht zuletzt die skurrilen, aber liebenswerten Nebencharaktere bei, die Maik und Tschick dazu bringen, sich mit verschiedenen Fragen und Problemen auseinanderzusetzen.

Der Roman “Tschick” wurde in 16 verschiedene Sprachen übersetzt und gewann 2010 den Deutschen Jugendliteraturpreis, 2011 den Clemens-Brentano-Preis und 2012 den Hans-Fallada-Preis.

Wolfgang Herrndorf, geboren am 12. Juni 1965 in Hamburg, studierte zunächst Kunst in Nürnberg und arbeitete als Illustrator u.a. für die Satirezeitschrift “Titanic”, ehe er sich um die Jahrtausendwende der Literatur zuwandte. Nach einigen Achtungserfolgen mit seinem Debüt “In Plüschgewittern” und weiteren Erzählprojekten gelang ihm 2010 mit dem Roman “Tschick” der endgültige Durchbruch. Im gleichen Jahr wurde bei Herrndorf ein bösartiger Hirntumor festgestellt. In seinem Blog “Arbeit und Struktur” berichtete er über sein Leben mit der Krankheit und veröffentlichte 2011 noch einen weiteren Roman mit dem Titel “Sand”. Am 26. August 2013 nahm sich Wolfgang Herrndorf das Leben. Der Blog über seine Erkrankung wurde auf eigenen Wunsch posthum als Buch veröffentlicht.

LEKTÜREN IM UNTERRICHT

Die Reihe “Lektüren im Unterricht – Altersgemäße Literatur” bietet alle Hilfsmittel und Informationen, die Sie benötigen, um mit Ihren Schülerinnen und Schülern (SuS) altersangemessene Lektüren im Unterricht differenziert zu erarbeiten und dabei Strategien und Techniken des Lesens und Verstehens literarischer Texte zu erlernen und zu vertiefen. Didaktischer Überblick

Kompetenzen

  • Ein literarisches Werk selbstorganisiert lesen und Zugänge zum Text finden
  • Wesentliche Elemente des Textes (Figurenkonstellation/Sprachliche Gestaltung) erfassen, beschreiben und vergleichen
  • Mit Methoden der Textanalyse Besonderheiten und Gestaltungsmittel erkennen und ihre Wirkung deuten

Differenzierungsmöglichkeiten

  • Anleitung zur Planung der eigenständigen Lektüre ganz nach eigenem Lerntempo
  • Differenzierbare, optionale Arbeitsblätter, jeweils mit ausführlichen Musterlösungen
  • Kompakte Übersicht der wesentlichen Merkmale des Werks zum Nacharbeiten und Vertiefen
  • Alle Bestandteile sind modularisiert und können unabhängig voneinander etwa zur weiteren Vertiefung genutzt oder weggelassen werden

Das Material ist anlog zur Reihenfolge der Unterrichtsvorbereitung bzw. des Einsatzes im Unterricht strukturiert. Es liefert Ihnen als Lehrkraft zunächst wichtige Hintergrundinformationen zum Einsatz der Lektüre im Unterricht. Im Anschluss folgen Lektürehilfen, die Ihren SuS bei der selbstorganisierten Lektüre des Werkes helfen und eigene Eindrücke sowie Interpretationsansätze dokumentieren helfen. Es folgen verschiedene, ausführliche Interpretationen und Charakterisierungen sowie fertige Arbeitsblätter für den direkten Einsatz im Unterricht. Diese Materialien helfen Ihnen, sich auf den Unterricht inhaltlich vorzubereiten und ihn zu gestalten. Zum spielerischen Testen des Gelernten oder auch für den lockeren Einstieg in die Materie bietet dieses Material ein Quiz und ein Kreuzworträtsel. Mit den folgenden Materialien zum Prüfungswissen können Textkenntnis und -verständnis überprüft sowie noch bestehende Fragen geklärt werden. Den Abschluss bildet eine ausgearbeitete Beispielklassenarbeit mit Erwartungshorizont und Musterlösung. School-Scout ist stets um die Qualitätssicherung der Materialien bemüht. Im Zuge dessen prüfen wir regelmäßig unsere Materialien auf Aktualität, Rechtschreibung und inhaltliche Richtigkeit.

DIE LEKTÜRE IM UNTERRICHT

Dieses Kapitel liefert Ihnen wertvolle Hintergrundinformationen zum Einsatz der Lektüre im Unterricht. Der Abschnitt stellt zunächst das Werk mit Blick auf die Schule vor und gibt anschließend einen Überblick über die verschiedenen Textausgaben sowie über hilfreiche Literatur und macht darüber hinaus Vorschläge für die Behandlung im Unterricht. Damit haben Sie auf engstem Raum all die Informationen und Tipps, die Sie für die detaillierte eigene Planung brauchen. Dazu kommt eine kommentierte Übersicht über zusätzliche Materialien sowie mögliche Klassenarbeitsthemen und Themenschwerpunkte.

EPOCHE

In dem einzigen Interview zu seinem Roman “Tschick”, das Wolfang Herrndorf in der FAZ gegeben hat, sagte er über literarische Konzepte und Strömungen: “Ich denke mir beim Schreiben meist erst mal nicht viel außer “es sollte nicht langweilig sein.”” Tatsächlich lässt sich “Tschick” nicht eindeutig einer Epoche oder Strömung zuordnen, weshalb die Abschnittbezeichnung “Epoche” hier nicht ganz passend ist. Trotzdem steht der Roman natürlich in bestimmten Traditionen, auf die gleich genauer eingegangen wird. Davor soll jedoch noch ein Wort über den Autor verloren werden. Noch vor der Fertigstellung des Romans wurde bei Wolfgang Herrndorf ein unheilbarer Hirntumor diagnostiziert. Über seine Erkrankung führte er das Blog “Arbeit und Struktur”, bevor er sich im Sommer 2013 schließlich das Leben nahm. In diesem Blog geht er an einigen Stellen auch auf “Tschick” ein, den er teilweise bereits Jahre vor seiner Erkrankung geschrieben hatte und nun erst vervollständigte und überarbeitete. Auf diese Stellen wird bei den weiterführenden Links noch eingegangen. Ansonsten macht es allerdings wenig Sinn, sich zu intensiv mit dem persönlichen Schicksal Herrndorfs zu befassen, da es letztlich vom Roman ablenkt und sich kaum auf “Tschick” beziehen lässt. Herrndorf schrieb bereits selbst in seinem Blog am 24.3.2010: “Der Jugendroman, den ich vor sechs Jahren auf Halde schrieb und an dem ich jetzt arbeite, ist voll mit Gedanken über den Tod. Der jugendliche Erzähler denkt andauernd darüber nach, ob es einen Unterschied macht, “ob man in 60 Jahren stirbt oder in 60 Sekunden” usw. Wenn ich das drinlasse, denken alle, ich hätte es nachher reingeschrieben. Aber soll ich es deshalb streichen?” In diesem Sinne sollte man sich nicht zu stark auf den Autor fixieren, um solche falschen Querverbindungen zu Herrndorfs Schicksal zu vermeiden.

In den Warenkorb

€ 12,99
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
(Nr. 59121)

Aus der Reihe Lektüren im Unterricht - Mittelstufe

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu ""Tschick" von Wolfgang Herrndorf"

Ähnliche Materialien: