Feedback

Ethanol und seine Verwandten - die Chemie der Alkohole

Organische Verbindungen - alle Versuche auch als Kurzfilm

Blick ins Material

Ethanol und seine Verwandten - die Chemie der Alkohole

Organische Verbindungen - alle Versuche auch als Kurzfilm

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
30 Seiten (174,0 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2014)
Fächer:
Chemie
Klassen:
9-10
Schultyp:
Realschule

Alkohol ist für viele Schüler eine geheimnisvolle und zumeist verbotene Substanz. Obwohl in ihrem sozialen Umfeld dauernd präsent, wissen die Schüler kaum mehr, als dass Alkohol eine Flüssigkeit ist, die betrunken macht.

In dieser Unterrichtseinheit erforschen die Schüler in einfachen und spannenden Experimenten die Eigenschaften von Ethanol und Glycerin und lernen den Aufbau von Alkoholmolekülen kennen. Anhand des Wissens über den Bau der Moleküle deuten die Schüler die spezifischen Eigenschaften der Alkohole. Außerdem lernen sie die Nomenklaturregeln für Alkohole kennen und können damit sowohl einwertige als auch mehrwertige Alkohole benennen.

Besonderheit: Kurzfilme als Zusatzmaterial^

Dauer: 6 Stunden (Minimalplan: 4)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • können mit Experimenten Eigenschaften der Alkohole ermitteln.
  • kennen Molekülaufbau und Nomenklatur ein- und mehrwertiger Alkohole.
  • können beobachtbare Eigenschaften der Alkohole in chemischer Fachsprache erklären.
Versuche:
  • Die Ethanolrakete (LV)
  • Ethanol brennt (LV)
  • Ethanol und seine Eigenschaften (SV)
  • Wasser, Ethanol und Benzin – lässt sich das mischen? (SV)
  • Elektrische Ladung von Ethanol (SV)
  • Glycerin – ein Frostschutzmittel? (SV)
Übungsmaterial:
  • Ethanol kreuz und quer
  • Das Ethanolmolekül – wie ist es aufgebaut?
  • Alkohol-Trimino
  • Jetzt weiß ich’s! – Alkohole
  • Drehscheibe Alkohol

Das im Beitrag genannte Zusatzmaterial ist in der *.ZIP-Datei enthalten und für den Einsatz des Beitrages erforderlich.

In den Warenkorb

€ 14,70
(Nr. 58637)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Ethanol und seine Verwandten - die Chemie der Alkohole"