Anlegen eines Taschengeldkontos als Kassenbuch - Tabellenkalkulation

Berufliche Orientierung & Unterrichtsprojekte: Technik - Wirtschaft - Soziales

Blick ins Material

Anlegen eines Taschengeldkontos als Kassenbuch - Tabellenkalkulation

Berufliche Orientierung & Unterrichtsprojekte: Technik - Wirtschaft - Soziales

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
24 Seiten (0,5 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Autor:
Achatzi, Peter
Auflage:
(2013)
Fächer:
Technik, Wirtschaft, Sowi/Politik
Klassen:
7-13
Schultyp:
Gymnasium, Berufsschule, Hauptschule, Realschule

Im Unterricht ist es sinnvoll, sich auf die einfachste Variante eines Kassenbuches – zunächst ohne Berücksichtigung der Umsatzsteuer – zu konzentrieren und diese mithilfe eines verfügbaren Tabel-lenkalkulationsprogrammes umzusetzen. Im Unterrichtsbeispiel wird hierfür das Programm Microsoft Excel in der Version 2010 verwendet.

Was ist ein Kassenbuch?

Ein Kassenbuch ist die einfachste Form der Buchführung. Es eignet sich nicht nur dazu, einen Überblick über private Einnahmen und Ausgaben zu erlangen. Ein einfaches Kassenbuch kann durchaus ausreichend für die Buchführung sein (z.B. wenn man als Auszubildender oder Student einer Nebentätigkeit nachgeht und diese dem Finanzamt gegenüber nachweisen muss).

Ebenso eignet sich ein Kassenbuch hervorragend für Privatleute, welche für gelegentlich ausgeführte Arbeiten Rechnungen erstellen, auf diesen aber keine Umsatzsteuer ausweisen, oder aber zur Führung der Kasse einer Abteilung bzw. eines sehr kleinen Vereins.

Weiterhin ist es für Einzelunternehmer selbst mit einem größeren Umsatzrahmen vollkommen ausreichend, statt einer teuren und komplizierten Software für Buchhaltung ein einfaches Kassenbuch zu führen. Und zu guter Letzt erfasst man in größeren Unternehmen sämtliche Einnahmen und Ausgaben, welche mit Barmitteln bestritten werden, mithilfe eines Kassenbuchs.

Mit einem Kassenbuch wird die interne Kasse verwaltet. Es erfasst Einnahmen und Ausgaben von Barmitteln, um so einen Überblick darüber zu erhalten, ob ein Soll oder Haben vorliegt, sowie dessen jeweilige Höhe zu dokumentieren. Einnahmen und Ausgaben werden hierfür durch Eintragen in das Kassenbuch „eingebucht“, dabei werden folgende Daten erfasst:
  • Datum des Geschäftsvorfalls,
  • Belegnummer,
  • Steuersatz,
  • Einnahme in die Kasse,
  • Ausgabe aus der Kasse,
  • Umsatzsteuer (zum Teil „Vorsteuer“ genannt), • aktueller Kassenbestand.
Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Anlegen eines Taschengeldkontos als Kassenbuch
  • 2. Schritt: Selbstständiges Führen eines Taschengeldkontos für mehrere Monate
Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
  • Die Schüler planen und gestalten ein Taschengeldkonto als Kassenbuch
  • Sie wenden bei der Erstellung des Taschengeldkontos mit der Tabellenkalkulation einfache Formeln bzw. Funktionen an und erlernen einfache Grundregeln der Buchführung.

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 58460

Empfehlungen zu "Anlegen eines Taschengeldkontos als Kassenbuch - Tabellenkalkulation"

Spinner big
Spinner big