Wir sind Slammer - absolute Kenner!

Wettstreit für Wortakrobaten: Slam-Poetry im Deutschunterricht

Blick ins Material

Wir sind Slammer - absolute Kenner!

Wettstreit für Wortakrobaten: Slam-Poetry im Deutschunterricht

Typ:
Unterrichtseinheit
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2011)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
9-10
Schultyp:
Realschule

Gedichte – sind die nicht meist schwer verständlich und irgendwie langweilig? Nein: Gedichte können richtig Spaß machen! Seit einiger Zeit ist in den Lyrikunterricht neuer Schwung gekommen: Poetry-Slams, in denen Autoren mit Reim, Rhythmus und Klang um die Gunst des Publikums wetteifern, haben das Dichten wieder ins Rampenlicht geholt. Auch in diesem Unterrichtsentwurf steht Slam-Poetry im Mittelpunkt und macht Ihren Schülern Lust auf Lyrik. Kennzeichnend für die Texte sind Sprachspiele und Stilmittel, die einen eindrucksvollen Vortrag unterstützen. Sie bringen Ihren Schülern wichtige Elemente lyrischer Texte nahe. In eigenen Texten erproben die Schüler diese Stilmittel, gestalten Slam-Poetry nach Vorlagen und machen die motivierende Erfahrung: “Auch ich kann dichten”. Und wie man einen Text eindrücklich vorträgt, üben Ihre Schüler auch, denn ganz besonders davon lebt ein Poetry-Slam. Ein Hörbeispiel und Videoclips zu den Unterrichtsmaterialien erhalten sie anbei!

Besonderheit: Mit einem Hörspiel und Videoclips zu den Unterrichtsmaterialien!

  • Klasse: 9/10
  • Dauer: 7 Stunden + mögl. Abschlussprojekt
  • Bereich:
    • Schreiben: poetisches Schreiben – eigene Texte nach literarischen Vorlagenverfassen
    • poetische Ausdrucksmittel kennen und selbst erproben
    • einen Text für den Vortrag vorbereiten

Die Beschäftigung mit dem Veranstaltungsformat Poetry-Slam und den dort vorgetragenen literarischen Texten, der Slam-Poetry (oder Slam-Poesie), bildet einen Brückenschlag zwischen den Kompetenzbereichen „Schreiben“ und „Lesen“. Der Blick auf die – sowohl was ihre Geschichte als auch ihre Autoren betrifft – recht junge Slam-Literatur zeigt, dass Schreiben ein wichtiges Mittel des Ausdrucks ist: Es bietet die Möglichkeit, Gedanken und Gefühle schriftsprachlich zu artikulieren. Insbesondere die Auseinandersetzung mit poetischem Schreiben erweitert das sprachliche Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler und schult ihr Ausdrucksvermögen. Darüber hinaus lernen sie, Schreibprozesse eigenverantwortlich zu organisieren und dabei Techniken zur Planung und Überarbeitung ihrer Texte anzuwenden. In der Unterricht-seinheit wird den Lernenden deswegen für die inhaltliche, sprachliche und stilistische Überarbeitung des Geschriebenen genügend Raum gelassen.

Eine Verbindung zum Kompetenzbereich „Lesen“ ergibt sich durch den produktiven Umgang mit Textvorlagen, etwa beim Schreiben von Parallel- oder Gegentexten, bei dem die Schülerinnen und Schüler auch wichtige Merkmale der Gattung „Lyrik“ wiederholen und die Funktion und die ästhetische Wirkung sprachlicher Gestaltungsmittel untersuchen.

In den Warenkorb

€ 11,60
Material-Nr.: 58283

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Wir sind Slammer - absolute Kenner!"

Spinner big
Spinner big