Mein Sklave, mein Kind, mein Leben!

Gesellschaftkonformes und gesellschaftkritisches Denken in ausgewählten Plinius-Briefen

Blick ins Material

Mein Sklave, mein Kind, mein Leben!

Gesellschaftkonformes und gesellschaftkritisches Denken in ausgewählten Plinius-Briefen

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
38 Seiten (2,8 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2013)
Fächer:
Latein
Klassen:
10
Schultyp:
Gymnasium

Die über 300 Briefe des Plinius sind ein Kaleidoskop römischen Lebens in der Kaiserzeit: Private, gesellschaftliche und allgemein-menschliche Fragen werden hier berührt. Immer wieder wird deutlich, dass Plinius gesellschaftskonforme, aber auch -kritische Töne anschlägt. Seine human-liberale Grundhaltung ist dabei auf eine geistige Bewältigung des Lebens ausgerichtet.

Die Schülerinnen und Schüler lernen an drei sprachlich einfachen Briefbeispielen diese Haltung des Plinius kennen und erleben das Spannungsfeld von gesellschaftskonformen und -kritischen Aussagen des Autors. Die Lektüre begleiten Grammatikarbeit, kreative Schreibaufträge und szenische Interpretationselemente.

Dauer: 11 Unterrichtsstunden

Bereich:
  • Literatur der Kaiserzeit, Brieliteratur
  • Umgang mit Sklaven, Erziehung, erfülltes Leben

In den Warenkorb

€ 18,20
Material-Nr.: 57176

Empfehlungen zu "Mein Sklave, mein Kind, mein Leben!"

Spinner big
Spinner big