Vom Feudalismus zur sozialen Marktwirtschaft

Zur Geschichte von Arbeit und Wirtschaft - Teil II

Blick ins Material

Vom Feudalismus zur sozialen Marktwirtschaft

Zur Geschichte von Arbeit und Wirtschaft - Teil II

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
30 Seiten (0,4 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Auflage:
(2008)
Fächer:
Wirtschaft, AWT
Schultyp:
Berufsschule

Die Thematik liegt im Bereich der Wirtschaftsgeschichte. Sie ist chronologisch angelegt und strebt ei-nen Überblick über die einzelnen Abschnitte und Begrif?ichkeiten an. Somit kann keine historische Vertiefung erwartet werden. Die Schüler erhalten mit diesen Beispielen einen Einblick in das Gewordensein wirtschaftlicher Systeme und die Abhängigkeit von gesellschaftlichen Entwicklungen im historischen Prozess.

Unter diesem Gesichtpunkt bietet sich ein fächerübergreifendes Arbeiten mit den Fächern Geschichte und Sozialkunde/Politik an.

Die wirtschaftsgeschichtlichen Kenntnisse sind eine notwendige Grundlage für das Verständnis moderner wirtschaftlicher Entwicklungen. Erst vor diesem Hintergrund werden auch aktuelle Diskussionen um die Globalisierung verständlich. Zugleich erfahren die Schüler Wirtschaft und Arbeit als historisch abhängig und veränderbar.

Auch wenn in dieser Einheit eher an der Ober?äche gearbeitet wird, bieten sich doch in den einzelnen Abschnitten mögliche Vertiefungen an. Diese sollte die Lehrkraft selbst nutzen. Im Vordergrund steht dabei der Erwerb von Wissen und Kenntnissen. In der Vertiefung bietet sich die Eigenarbeit der Schüler an, die in Form von Referaten die jeweiligen Themenschwerpunkte mit weiterem eher historischem Wissen ergänzen können.

Die Informationsgewinnung erfolgt hauptsächlich über Texte. Die Lehrkraft ergänzt alles durch zusätzliche Informationen. Die Lexikonarbeit ist zu ermöglichen. Die entsprechenden Stichworte hierzu ergeben sich aus den Texten und sollten Anlass zum Nachschlagen bieten. Die Betrachtung von wirtschaftshistorischen Vorgängen erfolgt immer aus einer Perspektive. Die Prozesse stellen sich jeweils anders dar, ob sie von Seiten der Unternehmer oder der Arbeitnehmer, vom betroffenen Bürger oder vom Staat aus betrachtet werden. Bei der vorliegenden Darstellung wurde keine Perspektive eigens betont. Als Alternative ist jedoch denkbar, dass der Themenbereich perspektivisch aufgearbeitet wird, etwa aus Sicht der Arbeitnehmer, aus Sicht der Unternehmer, aus Sicht des Staats.

Die einzelnen Abschnitte sind lose aneinandergereiht. Ein Herausgreifen eines Einzelthemas ist möglich. Somit haben die einzelnen Unterrichtsschritte keine Verbindung. Lediglich die Chronologie schafft diesen Zusammenhang. Andere – etwa ideengeschichtliche Zusammenhänge – wurden nicht vorgenommen, lassen sich jedoch leicht herstellen.

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Wirtschaft hat Geschichte
  • 2. Schritt: Vertiefende Quellenarbeit

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:

* Die Schüler sollen die Entwicklung vom Feudalismus zur sozialen Marktwirtschaft in Ausschnitten kennen.
* Sie sollen die wesentlichen Stationen kennenlernen.
* Sie sollen die einzelnen Phasen kennzeichnen können.
* Sie sollen die wichtigsten Kennzeichnungen wissen.

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 56770

Empfehlungen zu "Vom Feudalismus zur sozialen Marktwirtschaft"

Spinner big
Spinner big