Was soll ich werden? - Die Berufswahl

Auf dem Weg zur Berufsvorentscheidung, Berufswahlpraktikum

Blick ins Material

Was soll ich werden? - Die Berufswahl

Auf dem Weg zur Berufsvorentscheidung, Berufswahlpraktikum

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
27 Seiten (1,6 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Auflage:
(2009)
Fächer:
AWT
Schultyp:
Berufsschule

In der vorliegenden Unterrichtseinheit wird angestrebt, die wesentlichen Schritte der Berufswahl dem Schüler über handlungsorientierte Wege zu verdeutlichen. Zwar erhält er durch die Arbeitsverwaltung bereits eine Fülle von Printmedien, jedoch stellen sie besonders für die schwächeren Schüler nur bedingt eine Hilfe dar, da die meisten Medien zu sehr auf kognitiver Ebene arbeiten.

Da im Laufe des Unterrichts die Selbsterkundungen eine große Rolle spielen, müssen Elemente der „Kontrolle“ von außen eingebaut werden: Beurteilung durch Mitschüler, Mitarbeit der Eltern (auch durch eine „Eltern-Hausaufgabe“) und individuelles Begleiten durch die Lehrkraft.

Frühzeitig müssen auch Termine mit der Arbeitsverwaltung (Besuch des Berufsberaters in der Schule, Termin beim Berufsinformationszentrum), Berufserkundungen in den Betrieben u.a. vorbereitet werden.

Die einzelnen Unterrichtsschritte im Überblick:
  • 1. Schritt: Was ist Berufswahlunterricht? (Assoziationsspiel)
  • 2. Schritt: Die Schritte der Berufswahl
  • 3. Schritt: Der Berufswahlfahrplan
  • 4. Schritt: Meine Erwartungen (Wunschblume, Berufswahlfahrkarte)
  • 5. Schritt: Meine Fähigkeiten (Selbsterkundungen)
  • 6. Schritt: Meine Berufswahlfahrkarte
  • 7. Schritt: Berufswahlfaktoren
  • 8. Schritt: Wie informiere ich mich über Berufe?
  • 9. Schritt: Mein Lexikon „beruf aktuell“
  • 10. Schritt: Berufe, die für mich in Frage kommen können
  • 11. Schritt: Lernzielkontrolle

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:
* Die Schüler sollen schrittweise an die für sie in Frage kommenden Berufe herangeführt werden.
* Dabei sollen sie auch erkennen, welchen Einflussfaktoren sie bewusst oder unbewusst ausgesetzt sind.

„In diesem Schuljahr ?ndet das Praktikum statt. Ich weiß noch gar nicht so richtig, was ich machen soll.“ Begleitet von einem „lauen Gefühl im Magen“ äußern sich so die Schüler am Anfang des entsprechenden Schuljahrs. Dabei sind sie einer Fülle von mehr oder minder zuverlässigen Informationen ausgesetzt, deren Wert sie oft völlig falsch einschätzen. So kommt der Schule die bedeutsame Aufgabe zu, die Schüler auf dem Weg zur Berufsvorentscheidung (Berufswahlpraktikum) und zur eigentlichen Berufsentscheidung zu begleiten.

Dabei besteht ein erster Schwerpunkt auf dem Ergründen der persönlichen Erwartungen (bzw. Vorstellungen) und der berufsrelevanten Fähigkeiten. Dabei können (zumindest halbwegs) verlässliche Ergebnisse nur durch Selbsterkundungen, begleitet von Fremdbeurteilungen, ermittelt werden.

Bevor die Schüler ihre Persönlichkeitsstruktur mit Strukturen verschiedener Berufe vergleichen, müssen sie Kenntnis der Berufswahlfaktoren haben. So wird die Gefahr von vorschnellen und auf falschen Informationen beruhenden Entscheidungen eingedämmt.

In den Warenkorb

€ 9,50
Material-Nr.: 56755

Empfehlungen zu "Was soll ich werden? - Die Berufswahl"

Spinner big
Spinner big