Zum Scheitern verurteilt? - Ein Lernzirkel zur Weimarer Republik

Das 20./21. Jahrhundert im Geschichtsunterricht

Blick ins Material

Zum Scheitern verurteilt? - Ein Lernzirkel zur Weimarer Republik

Das 20./21. Jahrhundert im Geschichtsunterricht

  • Achtung! 20% Rabatt auf RAAbits! Nur für kurze Zeit!
Typ:
Stationenlernen / Lernzirkel
Umfang:
24 Seiten (3,4 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2013)
Fächer:
Geschichte
Klassen:
9-10
Schultyp:
Realschule

“Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. [...] Wir kommen als Feinde!” Mit diesen Worten kündigt Joseph Goebbels schon 1928 den Umbau der Republik zur Diktatur an. Vier Jahre später, am 31. Juli 1932, wird die NSDAP erstmals stärkste Partei im Deutschen Reichstag. Wie kam es dazu? Warum wählten die Deutschen sehenden Auges die erste Demokratie auf deutschem Boden ab und entschieden sich für die Diktatur?

Dieser Frage gehen die Schülerinnen und Schüler nach, wenn sie sich an den fünf Stationen des Lernzirkels / Stationenlernens mit den Auswirkungen des Versailler Vertrags, den Tücken der Weimarer Verfassung, den Folgen der wirtschaftlichen Krisen, dem Parteienspektrum und der im Kaiserreich verhafteten Mentalität vieler Deutscher beschäftigen. Auf diese Weise erforschen die Lernenden eigenständig die maßgeblichen Defizite der Weimarer Republik.

Das Wichtigste auf einen Blick:
  • Klasse: 9/10
  • Dauer: 10 Stunden
  • Kompetenzen:
    • das komplexe Zusammenspiel verschiedenartiger Belastungen für die erste deutsche Demokratie erkennen können
    • die Unterschiede im politischen System der Weimarer Republik und der BRD historisch erklären und bewerten können
    • unterschiedliche Quellentypen zur Weimarer Republik analysieren können
  • Aus dem Inhalt:
    • Die inhaltlichen Bestimmungen des Versailler Vertrags
    • Eine Verfassung für Deutschland
    • 24. Oktober 1929: der „Schwarze Freitag“

Zur Zeit der Weimarer Republik ist in Deutschland ein „Rechtsruck“ zu erkennen, der letztlich zum Aufstieg Adolf Hitlers geführt hat. Viele Lernende können sich nur schwer vorstellen, wie es überhaupt möglich war, dass der Nationalsozialismus eine solche Faszination auf die Menschen ausübte. Die Gründe hierfür finden sich in der Geschichte der Weimarer Republik. Die Unzufriedenheit mit dem Versailler Vertrag, eine galoppierende Inflation und die hohe Arbeitslosigkeit begünstigten im Zusammenspiel mit einer nicht ausgereiften Verfassung die völlig legale Machtergreifung Hitlers. Die vorliegende Reihe soll den Schülerinnen und Schülern die Lage der Menschen und die politische Situation in der Weimarer Republik begreiflich machen. Ziel ist es, den Lernenden die Machtübernahme Hitlers im weiteren Unterrichtsverlauf näherzubringen.

Diese Kompetenzen trainieren Ihre Schüler: Ihre Schülerinnen und Schüler können …
  • das komplexe Zusammenspiel verschiedenartiger Belastungen für die erste deutsche Demokratie erkennen
  • die Unterschiede im politischen System der Weimarer Republik und der BRD historisch erklären und bewerten
  • unterschiedliche Quellentypen zur Weimarer Republik analysieren.

In den Warenkorb

€ 7,28
statt  € 9,10
(inkl. 20 % Rabatt)
Material-Nr.: 56466

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Zum Scheitern verurteilt? - Ein Lernzirkel zur Weimarer Republik"

Spinner big
Spinner big