Lernwerkstatt: Imperialismus

Die schrittweise Aufteilung der Welt

Blick ins Material

Lernwerkstatt: Imperialismus

Die schrittweise Aufteilung der Welt

Typ:
Lernwerkstatt
Umfang:
87 Seiten (8,0 MB)
Verlag:
Kohl Verlag
Autor:
Witt, Dirk / Schrödel, Tim
Auflage:
2 (2016)
Fächer:
Geschichte
Klassen:
6-11
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Das Thema Imperialismus ist ein sehr bedrückendes, emotionales, aber auch spannendes Kapitel in der Weltgeschichte. Die Sensibilisierung für die damaligen Denkweisen und Ausbeutungen einzelner Völker ist eine wichtige Erfahrung für unsere Schülerinnen und Schüler. Aber das ist nicht alles, was Ihnen diese Lernwerkstatt zu bieten hat! Alle wichtigen Themen, die für einen genauen Einblick in die Zeit des Imperialismus benötigt werden, finden sich in diesem Heft. Besonders ausführlich wird auf die politischen Strukturen eingegangen, denn gerade die politischen Schachzüge und die Rolle der einzelnen europäischen Politiker sowie die der unterdrückten Völker und Stämme sind für das Verstehen der Zeit des Imperialismus sehr wichtig.

Darüber hinaus bieten die Arbeitsblätter stetig Anregungen zu Präsentationsthemen oder vielfältigen Partner-und Gruppenarbeiten. Das Material lässt sich auf vielfältige Art und Weise einsetzen. Zum Beispiel ist Stationenlernen im Klassenzimmer damit gut durchführbar. Die einzelnen Lernschritte bilden die Lernstationen. Diese können die Schüler ganz nach Belieben bearbeiten und die gesammelten Arbeitsblätter, Materialien und Ergebnisse zu einem eigenen Heft zusammenfügen. So hat am Ende jeder Schüler sein eigenes individuelles Material zum Imperialismus, zu dem er vielleicht sogar ein eigenes Deckblatt entwerfen kann. Optimal wäre es, wenn den Schülern verschiedene Literatur (oder das schier unerschöpfliche Internet) zur Verfügung stünden. Die einzelnen Stationen können von Ihnen natürlich auf verschiedenste Art und Weise ergänzt werden. Zum Beispiel durch:

  • Eine Kunst-Station: Die Schüler können in Einzel- oder Gruppenarbeit ganz verschiedene dem aktuellen Thema im Kunstunterricht angepasste Projekte umsetzen (z.B. die Weltkarte in hellen und dunklen Farbschnipseln auskleben, um so die unterdrückten und die unterdrückenden Staaten zu symbolisieren; Eigene Karrikaturen der führenden Politiker bzw. mit der Erdkugel entwerfen; Flugblätter gestalten; Druck mit dunklen Farben, so z.B. mit einer Pappvorlage in Menschenform, die eine aufständische Menge darstellt).
  • Eine Musik-Ecke: Nationalhymnen der Länder bearbeiten, Rhythmen der afrikanischen Völker auf Trom meln und mit Schlaginstrumenten imitieren. Trommeln usw. selbst bauen.
  • Interessant ist auch ein Ausblick auf die Nachbarländer. Wie lange hielt sich der Imperialismus dort Was geschah mit den vom Imperialismus betroffenen Staaten?
  • Wie sah Schule während der Zeit des Imperialismus aus? Welches Wissen wurde vermittelt? Wie sah der Unterricht aus? Wer besuchte die Schule?
  • Sie können Tagebucheintragungen aus der Sicht eines Jugendlichen, der den Imperialismus und seine Auswirkungen hautnah miterlebte, mitschreiben. Aus Sicht eines Jugendlichen des besetzten Landes oder aus der des Besatzerlandes.
  • Sie können die Standesunterschiede der damaligen Zeit näher betrachten.
  • Afrika als Projekt kennen lernen. So z.B. die einzelnen Länder vorstellen oder die afrikanische Küche genauer erkunden (siehe auch Lernwerkstatt AFRIKA)

Inhaltsverzeichnis:

Warum sich mit Imperialismus beschäftigen?

Imperialismus – was ist das?
  • Die zeitliche Einordnung der Epoche
  • Voraussetzungen des Imperialismus
  • Motive des Imperialismus
Die koloniale Entwicklung bis 1870
  • Die ersten großen Kolonialmächte
Die großen Kolonialmächte
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Russland
  • Die Vereinigten Staaten von Amerika (USA)
  • Japan
Auseinandersetzungen imperialistischer Mächte
  • Der kranke Mann am Bosporus
  • Der Wettlauf um Afrika
  • Die Politik der offenen Tür in China
Das Deutsche Kaiserreich ab 1871*
  • Vom Agrarstaat zur Industrienation
Das Deutsche Kaiserreich wird Kolonialmacht
  • Auf dem Weg zur Kolonialmacht
  • Die deutschen Kolonien
  • Tsingtau – eine deutsche Musterkolonie
  • Carl Peters – ein deutscher Kolonialpolitiker
  • Der Hereroaufstand – erster Völkermord des 20. Jahrhunderts
Die Folgen des Imperialismus
  • Weitere Abhängigkeit von den Industriestaaten

Der Abschlusstest

Glossar

Die Lösungen

In den Warenkorb

€ 14,99
(Nr. 54840)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Lernwerkstatt: Imperialismus"

Ähnliche Materialien: