Feedback

Klausur mit Erwartungshorizont: Weimarer Republik - Unterredung Reichskanzler Brünings mit Adolf Hitler (6. Oktober 1930)

Ausführliche Quellenanalyse und Klausur mit Musterlösung und Erwartungshorizont/Korrekturformular

Blick ins Material

Klausur mit Erwartungshorizont: Weimarer Republik - Unterredung Reichskanzler Brünings mit Adolf Hitler (6. Oktober 1930)

Ausführliche Quellenanalyse und Klausur mit Musterlösung und Erwartungshorizont/Korrekturformular

Typ:
Quelleninterpretation / Klausur
Umfang:
9 Seiten (0,4 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
(2012)
Fächer:
Geschichte
Klassen:
10-13
Schultyp:
Gymnasium

Diese ausführliche Quellenanalyse mit Musterlösung und Erwartungshorizont für den Geschichtsunterricht der Oberstufe behandelt eine posthum veröffentlichte Unterredung Brünings mit Adolf Hitler als Teilproblematik der Endphase der Weimarer Republik. Der Textauszug stammt aus Brünings Memoiren, die er auf der Grundlage täglicher Aufzeichnungen seiner Kanzlerzeit in der Emigration 1934/35 niederschrieb. Die Memoiren wurden erst 1970 publiziert. Diese Unterrichtshilfe präsentiert die Anwendung einer speziellen Quelleninterpretationsvorlage. Anhand dieser Vorlage werden die einzelnen Anforderungen bearbeitet und die entsprechenden Ergebnisse vorgestellt.

Inhalt:
  • Textauszug aus den Memoiren von Reichskanzler Brüning
  • Aufgaben zur Analyse der Quelle
  • Praktische Umsetzung der einzelnen Aspekte einer Quelleninterpretation
  • Erwartungshorizont zum Einsatz als mögliche Klausur

In den Warenkorb

Aus der Reihe Klausuren Geschichte mit Musterlösung und Erwartungshorizont

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Klausur mit Erwartungshorizont: Weimarer Republik - Unterredung Reichskanzler Brünings mit Adolf Hitler (6. Oktober 1930)"