Lektüren im Unterricht: Tennessee Williams - A Streetcar Named Desire

Literatur fertig für den Unterricht aufbereitet

Blick ins Material

Lektüren im Unterricht: Tennessee Williams - A Streetcar Named Desire

Literatur fertig für den Unterricht aufbereitet

Typ:
Arbeitsblätter / Unterrichtseinheit
Umfang:
64 Seiten (1,1 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
2 / 2012
Fächer:
Englisch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Tennessee Williams Stück “A Streetcar Named Desire” ist eine Tragödie, in der die Protagonistin Blanche DuBois Schwierigkeiten hat bzw. unfähig ist, ihre illusionäre Welt, die sie sich seit dem Tode ihres homosexuellen Mannes aufgebaut hat, von der Realität zu unterscheiden.

Dies Unterrichtsmaterial liefert alle grundlegenden Informationen zum Textverständnis sowie zur Textanalyse und Textinterpretation, zum Aufbau der Lektüre und zur Personenkonstellation von “A Streetcar Named Desire”. Es stellt verschiedene, ausführliche Interpretationen und Charakterisierungen vor und bietet Arbeitsblätter und Kopiervorlagen für den direkten Einsatz im Unterricht. Das umfangreiche didaktische Hintergrundwissen erleichtert die Unterrichtsvorbereitung und die didaktische Reduktion von “A Streetcar Named Desire”. Der praktische Klausurfinder und die Arbeitsblätter ermöglichen eine gezielte Klausurvorbereitung.

Inhalt:

  • Didaktische Hintergrundinformationen
  • Zusammenfassung, Textanalyse & Interpretation
  • Charakterisierung der Hauptpersonen (Blanche DuBois, Stella Kowalski, Stanley Kowalski, Harold “Mitch” Mitchell)
  • Arbeitsblätter zur Erarbeitung der Lektüre im Unterricht (Illusion and Reality Form und Wirkung des Dramas)
  • Kompaktes Prüfungswissen in Frage und Antwort
  • Anregungen & Hinweise zur Erstellung von Klausuren
  • Direkt einsetzbare Klausur (Blanche’s mental breakdown, Blanche & Stanley, Blanche & Stella, desire & death)

Textauszug:

The American Dream? – Ein Zugang zu den 40er Jahren

Tennessee Williams‘ „A Streetcar Named Desire“ spielt zur Zeit der 1940er Jahre im Süden Amerikas. Die Südstaaten waren zu dieser Zeit von einem sich abzeichnenden Untergang des aristokratischen Landadels geprägt, da er sich den neuen Anforderungen durch die Industrie nicht stellen konnte. Die Schüler bekommen in diesem Drama einen guten Einblick in die sozialkulturellen Hintergründe einer Zeit, die durch große Metropolen und eine neue Einwandergeneration gekennzeichnet ist. Die Untersuchung der verblassten Südstaatenschönheit Blanche DuBois ist hierbei genauso repräsentativ wie die des polnischen Immigranten Stanley Kowalski.

Dunkle Geheimnisse ans Licht bringen

Williams‘ Text dreht sich um Alkoholismus, Gewaltbereitschaft, Prostitution, psychische Instabilität und schlussendlich sogar um das Thema Vergewaltigung. Das Drama bietet also einen tiefen Einblick in die oftmals tabuisierten Aspekte einer jeden Gesellschaft. Es scheint somit notwendig, diese Seiten genauer zu thematisieren und aufzuarbeiten. Dazu kann das Stück als Gesamtwerk analysiert oder aber auch einzelne Charaktere genauer untersucht werden. Wichtig ist es, den Schülern die Verbindung zwischen dem Handeln der Figuren und ihrem soziohistorischen Kontext aufzuzeigen.

Die Geschichte New Orleans – ein Exkurs

Die Stadt New Orleans ist uns heute am ehesten durch die schlimme Naturkatastrophe in Form des Hurrikans Katrina im Jahr 2005 bekannt. Dennoch bietet die Geschichte der Stadt weitaus mehr, darunter eine unglaubliche Jazz-Vergangenheit als auch einen hohen Stellenwert als Industrie-Metropole. Für Tennessee Williams, der selbst aus einer Kleinstadt stammt, repräsentierte die Stadt Offenheit, Aufbruch und Energie. Hier kann es für Schüler sehr spannend sein, in das New Orleans der 40er Jahre „zurückzureisen“, und den Flair, die Musik und die Bedeutung der Metropole für ihre Bewohner unter die Lupe zu nehmen.

Andere Adaptionen des Stückes kennenlernen

Das Drama „A Streetcar Named Desire“ ist für die Bühne konzipiert und sollte deshalb auch nicht nur in reiner Textform rezipiert werden. Schüler können hier selbst aktiv werden und einzelne Teile in der Klasse inszenieren. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, die Verfilmung von Elia Kazan aus dem Jahr 1951 zu analysieren und Parallelen sowie Unterschiede der beiden Medien zu untersuchen. Die Lektüre des Stückes kann auch dazu anregen, eine Neuinszenierung in einem Theater in der Nähe aufzusuchen.

Komplette Vorab- oder sukzessive Lektüre?

Das Werk kann aufgrund des relativ überschaubaren Umfangs als Vorablektüre gelesen werden. Somit ist es möglich, direkt den gesamten Inhalt zu reflektieren und zu interpretieren. Es empfiehlt sich aber durchaus auch, das Drama abschnittsweise zu lesen und schrittweise zu bearbeiten. Somit können Verständnisfragen rechtzeitig geklärt sowie Ideen und Vermutungen zum weiteren Handlungsvorgang gesammelt werden.

In den Warenkorb

€ 8,49
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
Material-Nr.: 50866

Aus der Reihe Lektüren im Unterricht

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Lektüren im Unterricht: Tennessee Williams - A Streetcar Named Desire"

Spinner big d3ce0a40deddd24056985fc295dd90cb618e12947ccb14586200ed04d3ad0196
Spinner big d3ce0a40deddd24056985fc295dd90cb618e12947ccb14586200ed04d3ad0196