Menschenrechte werden verletzt

Kreative Ideenbörse Ethik in der Sekundarstufe I

Blick ins Material

Menschenrechte werden verletzt

Kreative Ideenbörse Ethik in der Sekundarstufe I

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
13 Seiten (0,2 MB)
Verlag:
Mediengruppe Oberfranken
Auflage:
(2003)
Fächer:
Ethik, Sowi/Politik
Klassen:
7-10
Schultyp:
Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Bei der vorliegenden Unterrichtseinheit bietet es sich an, sie in Form eines Unterrichtsprojekts zu erarbeiten. Zu diesem Zweck sollten sich die Schüler in „Expertenteams“ zusammenfinden. Die Bildung/Zusammensetzung dieser Teams richtet sich nach dem Schülerinteresse. Die Hinführung zum Thema könnte anhand eines Mindmap erfolgen, in dessen Zentrum „Die Verletzung der Menschenrechte“ notiert wird. Die Schüler äußern in einer Blitzlichtrunde Kenntnisse, Vermutungen und Fragen. Diese werden von der Lehrkraft an der Tafel grob strukturiert und falls notwendig ergänzt.

Die folgenden Themenkreise werden den Schülern angeboten:
  • 1. Kindersoldaten
  • 2. Folter
  • 3. Menschenrechtsverstöße an Mädchen (Mädchenhandel, Mädchen und Bildung)
  • 4. Flüchtlinge.

Die „Expertenteams“ wählen einen oder mehrere Aspekte aus, eventuell ergänzen sie die genannten Themen mit eigenen Vorschlägen. Anschließend werden mithilfe des Projektplans die Rahmenbedingungen vereinbart und an der Tafel festgehalten: Umfang, Zeit, Präsentationsform …

Bericht eines Folteropfers aus Kolumbien

Das Wort „Folter“ könnte als stummer Impuls an der Tafel notiert werden. Die Schüler werden aufgefordert, sich spontan zu äußern. Es ist zu erwarten, dass sie Beispiele aus ihrem eigenen Erfahrungsbereich nennen. Diese sollten an der Tafel festgehalten und der Definition von Folter gegenübergestellt werden. Anschließend lesen die Schüler den Bericht. Da die Auseinandersetzung mit dieser Thematik aufgrund ihrer Grausamkeit für einige Schüler evtl. schwierig sein könnte, sind die Arbeitsaufträge so gewählt, dass den Schülern unterschiedliche Herangehensweisen angeboten werden. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Projekts vorgestellt oder innerhalb der Klasse präsentiert.

Kinder als Ware:

Die Texte „Malai“ und „Der Traum vom Fahrrad“ könnten nach Geschlechtern getrennt bearbeitet werden, denn mit Malai werden sich eher die Mädchen identifizieren. Als Einstimmung in das Thema werden die Texte gelesen. In einem nächsten Schritt sollen die Schüler sich mit den Gefühlen und Gedanken der Protagonisten auseinander setzen. Zu diesem Zweck verfassen sie in Malais Namen ei-nen Brief an die beste Freundin bzw. führen mithilfe der Rollenkarten zum Text „Der Traum vom Fahrrad“ ein Rollenspiel durch. Es ist wichtig, die Schüler nicht einem Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit zu überlassen. Der Verweis auf Hilfsorganisationen und deren Programme ist deshalb an dieser Stelle besonders angebracht. So werden meist auch spezielle Aktionen angeboten, an denen sich Schüler beteiligen können.

Kinder als Soldaten:

Die Textbeispiele vermitteln den Schülern einen Einblick in das Leben eines Kindersoldaten. Als Einstieg in die Stunde könnten die kurzen Berichte von verschiedenen Schülern vorgelesen werden, ohne dass das Thema vorher genannt wird. Die Schüler finden heraus, dass es sich um Berichte von Kindersoldaten handelt. Im Anschluss stellen sie Vermutungen zu der Frage an, warum ausgerechnet Kinder als besonders „gute“ Soldaten gelten. Um dieses Thema noch stärker zu intensivieren, bietet es sich an, das Buch „Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr“ (siehe Tippkasten) auszugsweise zu lesen. Einige Passagen des Buches sind allerdings sehr grausam und deshalb ungeeignet.

Mädchen ohne Bildung:

Die Sammlung der Sprichwörter über Mädchen/Frauen vermittelt kulturübergreifend einen Eindruck zum Wert von Töchtern und den Rechten der Frauen. Den Schülern werden die Sprichwörter vollkommen überholt erscheinen, in den Ländern der Dritten Welt sind sie dies jedoch keineswegs. Die Schüler sollten auch ihre Eltern/Großeltern mit diesen Sprüchen konfrontieren, sie werden sie sicher noch ergänzen können. Die Situation eines Kindes, dem der Schulbesuch verboten ist, dürfte den Schülern zunächst absurd erscheinen. Die Lektüre des Textes soll dazu dienen, ihnen die Situation des Mädchens und die langfristigen Folgen von mangelnder Bildung zu verdeutlichen.

Flüchtlinge in Deutschland:

Die ausgewählten Texte können in beliebiger Reihenfolge von den Schülern bearbeitet werden. Sie dienen dazu, den Blick der Schüler auf die Situation der Ausländer und Asy- lanten zu schärfen und diese differenzierter zu betrachten. Ihnen sollte bewusst werden, dass die Entscheidung, sein Heimatland zu verlassen, meist aus einer tiefen Not getroffen wird, die der Flüchtling nicht selbst verschuldet hat.

Die Schüler sollen
  • sensibilisiert werden für die Verletzung von Menschenrechten in ihrem näheren und weiteren Umfeld,
  • sich durch handlungsorientierte Verfahren mit den Hintergründen von Menschenrechtsverletzungen auseinander setzen,
  • ermutigt werden für die Achtung und Wahrung der Menschenrechte einzutreten

Kreative Ideen und Konzepte inkl. Fertig ausgearbeiteter Materialien und Kopiervorlagen für einen lehrplangemäßen und innovativen Unterricht.

In den Warenkorb

€ 7,50
Material-Nr.: 49745

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Menschenrechte werden verletzt"

Spinner big
Spinner big