Feedback
Blick ins Material

Who killed Lord Huxley?

Eine spannende Lerntheke zum Gebrauch von simple past und past perfect

Grammatikübungen sind bei den Schülerinnen und Schülern nicht wirklich beliebt, dennoch sind sie unverzichtbar. Grund genug, eine spannende Abwechslung zu Standardübungen zu bieten. Mit den Materialien dieser Unterrichtseinheit – eingebettet in den motivierenden Rahmen einer Mördergeschichte – festigen die Schüler den Gebrauch des simple past und past perfect. In Übungen mit ansteigendem Niveau gilt es, den Mord an Lord Huxley aufzuklären. Ein Comic am Ende entlarvt den Täter und bietet einen Schreibanlass.

Mit einer farbigen Bildergeschichte zur Aufklärung des Mordfalls auf Folie.

Kompetenzen:
  • Abfolge von Handlungen in der Vergangenheit ausdrücken
  • die unregelmäßigen Verben beherrschen und korrekt verwenden
  • Personen und Sachverhalte benennen und beschreiben

Dauer: 3 Schulstunden

Niveau: Klasse 7/8

Einbettung:
  • English G 21 B3, Unit 5
  • Red Line 3, Unit 2
  • lehrwerksunabhängig einsetzbar
Verlausfsübersicht:
  • 1. Stunde: The murder mystery begins: Die Schüler verwenden simple past und past perfect, um die Abfolge von Handlungen in der Vergangenheit zu verdeutlichen.
  • 2. Stunde: Questioning suspects – Fortsetzung der Lerntheke: Die Schüler kennen den Bedeutungsunterschied zwischen simple past und past perfect im Kontext, können die Zeiten richtig bilden und situationsgebunden einsetzen.
  • 3. Stunde: Finding the murderer: Die Schüler erzählen unter Verwendung des simple past und past perfect einen Comic nach.
Typ:
Arbeitsblätter / Lernwerkstatt
Umfang:
15 Seiten (5,1 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2011)
Fächer:
Englisch
Klassen:
7-8
Schultyp:
Realschule

In den Warenkorb

€ 9,20
(Nr. 49001)

Neu hier?

Bezahlmöglichkeiten

  • Sofortüberweisung
  • Paypal
  • MasterCard / VISA
  • Überweisung / Lastschrift (auf Rechnung)

Empfehlungen zu "Who killed Lord Huxley?"

Ähnliche Materialien: