Rhetorik - Macht - Schule. Warum man in Rom lateinische Schulen verbieten wollte

Eine thematische Lektüre für die Oberstufe

Blick ins Material

Rhetorik - Macht - Schule. Warum man in Rom lateinische Schulen verbieten wollte

Eine thematische Lektüre für die Oberstufe

Typ:
Unterrichtseinheit
Umfang:
28 Seiten (5,5 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für die Schule
Auflage:
(2009)
Fächer:
Latein
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

In dieser Unterrichtseinheit lesen Ihre Schüler das überlieferte Edikt und lernen Ciceros rhetorische Prinzipien aus einer neuen Perspektive kennen. Sie schlagen auch einen Bogen zur Gegenwart und erkennen, dass Bildung und Bildungsziele immer wieder einem Wandel unterworfen sind.

Sie finden es gut, wenn Kinder zur Schule gehen? L. Licinius Crassus sah das anders. Im Jahre 92 v. Chr. – Cicero war vierzehn Jahre alt – wandte Crassus sich als Zensor gegen die neuen lateinischen Rhetorikschulen, in denen, ganz gegen die Sitte der Vorfahren, Schüler “den ganzen Tag herumhängen”. Was steckt hinter diesem Erlass? Und wie stand Cicero dazu?

Dauer: 6 Unterrichtsstunden

Bereich:
  • Rhetorik
  • Geschichte
  • republikanische Zeit (Texte von Cicero und Gellius)

In den Warenkorb

€ 13,90
Material-Nr.: 48859

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Rhetorik - Macht - Schule. Warum man in Rom lateinische Schulen verbieten wollte"

Spinner big
Spinner big