Feedback

Rat geben und Rat einholen. Ein schuleigenes Beratungskonzept schafft Klarheit, Verbindlichkeit und Verantwortlichkeiten.

Erfolgreiche Personalpraxis für den Schulleiter

Blick ins Material

Rat geben und Rat einholen. Ein schuleigenes Beratungskonzept schafft Klarheit, Verbindlichkeit und Verantwortlichkeiten.

Erfolgreiche Personalpraxis für den Schulleiter

Typ:
Ratgeber
Umfang:
24 Seiten (0,1 MB)
Verlag:
RAABE Fachverlag für Bildungsmanagement
Auflage:
(2011)
Fächer:
Fachübergreifend
Klassen:
5-13
Schultyp:
Gymnasium, Gesamtschule, Hauptschule, Realschule

Die Beratungstätigkeit in der Schule ist wie Unterrichten, Erziehen und Beurteilen eine verpflichtende Aufgabe aller Lehrerinnen und Lehrer. Will sich die Schule der Beratungsaufgabe qualifiziert annehmen, hilft die Erarbeitung eines schuleigenen Beratungskonzepts. Es wird von der Schulkonferenz verabschiedet, bei Bedarf fortgeschrieben und ein fester Bestandteil des Schulprogramms. Dieses schuleigene Konzept schafft Klarheit, Verbindlichkeiten und Verantwortlichkeiten. Beratung ist nicht nur Expertenhilfe zur Bewältigung besonderer schulischer Problemlagen und Herausforderungen; Beratung ist eine Form der Gestaltung von Schule, in der das “Jemanden-beraten” ergänzt wird durch ein “Sich-miteinander-beraten” von Personen, Gruppen und Institutionen mit unterschiedlichen Problemlösungs- und Gestaltungsressourcen.

In den Warenkorb

€ 7,20
(Nr. 48354)

Empfehlungen zu "Rat geben und Rat einholen. Ein schuleigenes Beratungskonzept schafft Klarheit, Verbindlichkeit und Verantwortlichkeiten."

Spinner_big
Spinner_big