Feedback

Interpretation zu Schnitzler, Arthur - Leutnant Gustl

Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe

Blick ins Material

Interpretation zu Schnitzler, Arthur - Leutnant Gustl

Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe

ISBN:
978-3-8044-1944-5
Typ:
Interpretation
Umfang:
120 Seiten (0,6 MB)
Verlag:
C. Bange
Autor:
Grobe, Horst
Gewicht:
180 g
Auflage:
1 (2011)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Im Rahmen der Interpretation werden die wichtigsten inhaltlichen Aussagen und Motive aus Arthur Schnitzlers berühmter Novelle Leutnant Gustl (1900) leicht verständlich gedeutet.

Besonders relevant sind hierbei die Themenkomplexe, um die Gustls Gedanken schwerpunktmäßig kreisen und die darüber auch vertiefte Einblicke in seinen Charakter vermitteln. Folgende Abschnitte der Interpretation erläutern Gustls gesellschaftliche Situation und Position als Leutnant der k. und k. Armee: Gustl und das Militär, Gustl und das Duell, Gustls und die Ehre, Ort und Zeit, Gustl und die Familie und Gustl und der Antisemitismus.

Mit Daten und Dokumenten zu Autor und Werk,Lebenschronik und Werkchronik sowie Bibliographie von Werk und Kritik. Die Erläuterung stellt weiterführende Informationen zu allen Themenschwerpunkten und entsprechende Kopiervorlagen für den Unterricht bereit.

So erschließt es weitere Differenzierungsmöglichkeiten. Muster der Prüfungsformate und Anregungen für Klassenarbeiten bereiten auf die Prüfung vor.

Inhaltsverzeichnis:
  • Das Wichtigste auf einen Blick
  • Arthur Schnitzler: Leben und Werk
    • Biografie
    • Zeitgeschichtlicher Hintergrund
      • Übersicht
      • Historisch-politischer Hintergrund
      • Geistiger Hintergrund
    • Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken
  • Textanalyse und Textinterpretation
    • Entstehung und Quellen
    • Inhaltsangabe
    • Aufbau
      • Äußeres und inneres Geschehen
      • Duell und Ehre
      • Anfang und Ende
      • Ort und Zeit
    • Personenkonstellation und Charakteristiken
      • Gustls Sozialisation in der Familie
      • Gustl und das Militär
      • Ehre und Duell
      • Gustls Verhalten und Denken
    • Sachliche und sprachliche Erläuterungen
    • Stil und Sprache
      • Innerer Monolog
      • Innerer Monolog und direkte Rede
      • Struktur des inneren Monologs
      • Innerer Monolog als Mittel der Selbstentlarvung
    • Interpretationsansätze
  • Rezeptionsgeschichte
  • Materialien
    • Die Endzeit der k. u. k. Monarchie
    • Vergleich zwischen Lieutenant Gustl und Fräulein Else
    • Über den inneren Monolog
    • Gustl als Prototyp
  • Prüfungsaufgaben mit Musterlösungen
  • Literatur

“Leutnant Gustl” ist das erste Werk in der deutschen Literaturgeschichte, das nur aus einem inneren Monolog besteht. Wir folgen den Gedanken eines jungen k. u. k. Offiziers, der sich in seiner falsch verstandenen Ehre verletzt fühlt und deshalb vorhat, sich am Morgen um 7 Uhr zu erschießen. Ziellos schweifen seine Gedanken herum, sie bleiben immer an der Oberfläche, sind zum großen Teil nichts anderes als Vorurteile und Redensarten.

In den Warenkorb

€ 7,49
(Nr. 44997)
€ 7,90 +Versand
(Nr. P-16404)

Empfehlungen zu "Interpretation zu Schnitzler, Arthur - Leutnant Gustl"

Spinner_big
Spinner_big

Mehr Materialien über: