Feedback

Andersen, Hans Christian - Zwölf mit der Post

Transparente Kurzgeschichten-Interpretation für die Sek I

Blick ins Material

Andersen, Hans Christian - Zwölf mit der Post

Transparente Kurzgeschichten-Interpretation für die Sek I

Typ:
Interpretation
Umfang:
8 Seiten (0,2 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
(2009)
Fächer:
Deutsch
Klassen:
5-6
Schultyp:
Gymnasium, Realschule

Die transparenten Interpretationen mit Zwischenüberschriften und Arbeitsanleitungen wollen den Umgang mit Literatur erleichtern und helfen, diese richtig zu verstehen.

Das Material liefert eine ausführliche Interpretation der Situation, des Verlaufs, und der Wirkung der Geschichte.

Am Anfang wird die Geschichte in den wesentlichen Punkten zusammengefasst. Eine Beschreibung der Protagonisten ist im Text der Interpretation enthalten. Außerdem wird auf sprachliche Besonderheiten geachtet und am Ende erfolgt ein Deutungsversuch.

Es ist Neujahrsnacht. Ein Postwagen fährt vor die Tore einer Stadt; mit ihm reisen zwölf Besucher, welche sich als die – personifizierten – zwölf Monate des Jahres entpuppen.

Jeder führt sein eigenes, auf den Monat individuell abgestimmtes Reisegepäck mit sich und stellt sich der Stadt vor. Hans Christian Andersen ist es mit seinem modernen Kalendermärchen gelungen, eine kindgerechte Erzählung zu entwerfen, welche seinen Lesern – ob Jung oder Alt – in Form einer modernen Märchengeschichte die Bedeutsamkeit der einzelnen Monate des Kalenderjahres veranschaulicht und näher bringt.

Inhalt:
  • Primärtext Hans Christian Andersen: Zwölf mit der Post
  • Zusammenfassung
  • Einstieg und sprachliche Besonderheiten
  • Titel
  • Das Ende

In den Warenkorb

€ 2,99
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
(Nr. 38907)
€ 5,99
inkl. Druck & Versand
nur nach Deutschland!
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
Ausgedruckt
(8 S. s/w)
(Nr. 38907)

Aus der Reihe School-Scout-Interpretationshilfen: Kurzgeschichte

Empfehlungen zu "Andersen, Hans Christian - Zwölf mit der Post"