Quelleninterpretation: Rede Maximilien Robespierres bei den Beratungen zur Verfassung von 1791 (Zensuswahlrecht)

Analyse und Interpretation historischer Schriftquellen

Blick ins Material

Quelleninterpretation: Rede Maximilien Robespierres bei den Beratungen zur Verfassung von 1791 (Zensuswahlrecht)

Analyse und Interpretation historischer Schriftquellen

Typ:
Quelleninterpretation
Umfang:
6 Seiten (0,2 MB)
Verlag:
School-Scout
Auflage:
(2008)
Fächer:
Geschichte
Klassen:
11-13
Schultyp:
Gymnasium

Im Jahre 1791 stand Frankreich kurz vor der Verabschiedung einer Verfassung. Wie umkämpft die einzelnen Punkte waren, wie z.B. die Frage des Wahlrechts, zeigt die Rede von Maximilien Robespierre, einem Anwalt und Vertreter des Dritten Standes. Zur Analyse liegt hier eine Übersetzung der französischen Primärquelle vor, in der Robespierre seine eigenen Überzeugungen dem bisherigen Entwurf systematisch gegenüberstellt.

Dieses Dokument präsentiert die Anwendung einer speziellen Quelleninterpretationsvorlage und die entsprechenden Ergebnisse.

Zu empfehlen ist eine vergleichende Heranziehung der Interpretation der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. August 1789: School-Scout Materialnummer: 32567

Inhalt:
  • Der Text der Rede Robespierres zum Zensuswahlrecht von 1791
  • Aufgabenstellung
  • Theoretische Grundlagen der Bearbeitung zusammen mit der
  • praktischen Umsetzung bei der Bearbeitung der Aufgaben

In den Warenkorb

€ 2,59
Premiumkunden -50 % i
Premiumkunden -50 %
Material-Nr.: 32568

Aus der Reihe Interpretation & Analyse von Quellen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Empfehlungen zu "Quelleninterpretation: Rede Maximilien Robespierres bei den Beratungen zur Verfassung von 1791 (Zensuswahlrecht)"

Spinner big
Spinner big