Feedback
Blick ins Material

Gaiser, Gerd - Der Mensch, den ich erlegt hatte

Transparente Kurzgeschichten-Interpretation für die Sek I

Gerd Gaiser thematisiert in “Der Mensch, den ich erlegt hatte” Moralvorstellungen und macht deutlich, dass es sich trotz Verbrechen primär bei dem Opfer um einen Menschen handelt und dieser auch als Mensch gesehen werden muss.
Inhalt:

  • Die transparenten Interpretationen mit Zwischenüberschriften und Arbeitsanleitungen wollen den Umgang mit Literatur erleichtern und helfen, diese richtig zu verstehen. Das Material liefert eine ausführliche Interpretation der Situation, des Verlaufs, und der Wirkung der Geschichte. Am Anfang wird die Geschichte in den wesentlichen Punkten zusammengefasst. Eine Beschreibung der Protagonisten ist im Text der Interpretation enthalten. Außerdem wird auf sprachliche Besonderheiten geachtet und am Ende erfolgt ein Deutungsversuch.
    Ohne Primärtext

  • Typ:
    Interpretation
    Umfang:
    7 Seiten (0,2 MB)
    Verlag:
    School-Scout
    Auflage:
    (2008)
    Fächer:
    Deutsch
    Klassen:
    8-10
    Schultyp:
    Gymnasium, Realschule

    Kaufen

    Bitte klicken Sie auf ein Medium, um es in den Warenkorb zu legen.
    € 2,99
    Premiumkunden -50 % i
    (Nr. 30106)
    € 5,99
    inkl. Druck & Versand
    nur nach Deutschland!
    Premiumkunden -50 % i
    Ausgedruckt
    (7 S. s/w)
    (Nr. 30106)

    Neu hier?

    Bezahlmöglichkeiten

    • Sofortüberweisung
    • Paypal
    • MasterCard / VISA
    • Überweisung / Lastschrift (auf Rechnung)

    Aus der Reihe School-Scout-Interpretationshilfen: Kurzgeschichte

    Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

    Empfehlungen zu "Gaiser, Gerd - Der Mensch, den ich erlegt hatte"

    Ähnliche Materialien: